Einsatz für heiße Ohren

Leo-Optik in schön: Nach dem Mango-Plüschmantel gibt es neben Scarlett Johansson noch einen Grund, sich auf die Herbst/Wintersaison zu freuen: Pelz-Ohrenschützer mit Leo-Print von Louis Vuitton:

Ohrenschützer sind mein Lieblings-Winter-Accessoire: Sind die Ohren warm, spürt man die abfrierenden Füße in den Sandaletten gar nicht mehr. Und die Frisur wird nicht platt gedrückt.

Kein Reif? Fragt mich jetzt nicht, wie die Dinger halten - ich hatte sie noch nicht in der Hand. Schätze, dass man sie -wie Golfer Ohrenschützer- ans Ohr klicken kann und das Band nur zum Umhängen gedacht ist, wenn die Ohren zu heiß werden.
Fotos: Louis Vuitton
Photo Credit: false

Kommentare

  • auchmilan sagt:

    Das ist der definitive Beweis... die 80er sind nicht vorbei!
  • dafo sagt:

    das trug ich schon in der vergangenen Saison, allerdings nicht aus echtem Pelz dafür aber auch ganz ohne Band (!!!) zum anklappen ans Ohr - Bezugsadressen aus Salzburg und Wien folgen noch - hoffentlich ....
  • dafo sagt:

    Nachtrag: die besagten Ohrenschützer sind kein Relikt aus den 80-ern, sondern im Herbst 2008 neu erworben - allerdings in einem Fachgeschäft, nicht bei Mango H&M etc. ....
  • Patricia sagt:

    Die Löffelwärmer sind recht edel. Aber Du hast recht, das erste, was ich dachte war: wie halten die an meinen Ohren. Für einen Clip scheint mir das Gewicht zu hoch zu sein.
  • dafo sagt:

    Es ist kein Klip wie bei einem Ohrring - Es ist wie eine zweite Ohrmuschel die über das Ohr gestülpt wird und dann an den Kopf geklappt wird.....ich fand dies die einzige Möglichkeit die Ohren warm zu halten und die Frisur höchstens dem Wind zu überlassen.....
  • NejikFans sagt:

    Извините, вопрос удален