Der Verkäufer - mein natürlicher Feind

Ich weiß schon, warum ich grundsätzlich ein zweites und drittes Mal in einem Laden auftauche, wenn mir beim ersten Mal ein Verkäufer bereits mitgeteilt hat, dass der Artikel meiner Wahl nicht mehr in meiner Größe vorhanden sei ("Nein, auch nicht auf Lager, und nein, auch nicht in einer anderen Filiale."): ...
... weil die alle lügen und während sie vorgeben, im Lager rum zu suchen oder die Kollegin in besagter Filiale anzurufen, wahrscheinlich nur um die Ecke gehen und eine rauchen. Wie komme ich darauf? Weil es mir jetzt zum WIEDERHOLTEN Male passiert ist, dass bei meinem ersten Besuch ein Teil angeblich nicht da war, und eine Woche später - bei einem anderen Verkäufer - auf einmal doch. Aktuelles Beispiel: diese Prada-Ballerinas, für die ich so lange in allen Mailänder Filialen vorstellig geworden bin, bis sich mal einer erbarmt und aus der hintersten Ecke meine Größe zutage befördert hat. Unglaublich.
Aber Hartnäckigkeit zahlt sich aus. Und auf keinen Fall alles glauben, was einem so erzählt wird. Die Welt ist schlecht.
Foto: Milanoffice/Modepilot
Photo Credit: false

Kommentare

  • Tina sagt:

    Ach, und ich dachte schon, Du hättest Abstand genommen. Ballerinas sind doch wirklich mittlerweile nicht mehr tragbar. 😉
  • kelleroffice sagt:

    warum nicht mehr tragbar??
  • milanoffice sagt:

    zu ballerinas werde ich nie abstand nehmen. ich werde sicher auch in ballerinas zu grabe getragen werden. falls meine ballerina sammlung nicht eines tages mich unter sich begräbt.
  • Tina sagt:

    Ich hätte vielleicht ergänzen sollen: ...ausser, man hat eine Style wie Audrey Hepburn. Ansonsten sind sie einfach nur noch langweilig. Ich kann sie nicht mehr sehen. Jedes Schulmädchen läuft damit rum.
  • auchmilan sagt:

    Diese Diskussion "Ballerinas ja - Ballerinas nein" habe ich mit einer sehr guten Freundin und Ballerina-Trägerin schon vor ein paar Jahren geführt... wir sind zu dem Schluss gekommen dass es solche und solche Ballerinas gibt wie auch solche und solche Ballerina-Trägerinnnen. Also, bloss nicht wegen ein paar Schulmädchen die Schläppchen ausreden lassen (sonst dürftet ihr ja auch keine hohen Hacken mehr tragen!).

    @milanoffice: hab Vertrauen in das Gute in der Welt... die haben die doch bloß nachgeordert weil die wussten dass du sooo schnell nicht aufgibst 😉


  • Corinna sagt:

    Ein Leben ohne Ballerinas ist nicht möglich.
  • susi sagt:

    und das in zeiten der wirtschaftskrise witzig!
    warum jetzt ballerinas nicht mehr tragbar sind weil schulmädchen sie tragen wo sie doch aus der ecke styltechnisch kommen leuchtet mir nicht ein

    ob ich jetzt das anziehe was gerade alle an haben oder das anziehen was gerade nur sehr wenige anhaben ist dohc kein argument

    gefallen muss es !


  • Jen sagt:

    exakt – und die Füße danken's einem auch.
  • Tina sagt:

    Jaja, Ihr dürft sie ja auch gern alle weiterhin tragen. Ich würde mir aber wünschen, dass hier die Autorinnen nicht dauernd mitteilen, dass sie sich das 500. Paar Ballerinas gekauft haben. Es gibt so viele andere schöne Schuhe für erwachsene Frauen, über die man schreiben könnte.
  • susi sagt:

    erstens muss du den blog nicht lesen

    zweitens thesen bitte untermauern mit argumenten

    in diesem falls die vielen ballerina posting, die ich anscheinden überlesen haben


  • milanoffice sagt:

    komm tina, grad letzte woche hab ich meine mega heels hier gepostet ... das kannst du doch unmöglich übersehen haben! die haben mindestens 10 cm absatz.
  • surface to air sagt:

    die ballerinas sind ein traum, die hätte ich auch gerne.

    wieso nicht tragbar? ballerinas sind meine absoluten lieblingsschuhe.

    klar laufen viele mit ballerinas herum aber die bratzenballerinas, die nach plastik ausschauen kann man nicht wirklich vergleichen mit tollen ballerinas.


  • Tina sagt:

    susi: Ich lese den Blog aber ansonsten sehr gern, wenn es Dir recht ist. Und Du möchtest wirklich, dass ich jeden einzelnen Artikel hier verlinke, in dem es um Ballerinas geht? Bemüh doch bitte selbst die Suche, wenn es Dich so sehr interessiert.
    milanoffice: Klar hab ich die schön schlichten schwarzen Pumps für die Oper gesehen. Ich meine ja auch nicht, dass alle Schuhe Absätze haben sollen.
  • milanoffice sagt:

    aber stimmt schon: ich poste viel zu ballerinas. während die modejournalistin nur hohe hacken macht. ich glaube, die besitzt gar nichts unter 17 cm absatzhöhe.
  • Stephanie sagt:

    Ich verweigere die Dinger kategorisch. Die mögen bequem sein und waren auch mal modisch, aber sie machen häßliche Beine und zumeist auch häßliche Füße, es sei denn die Trägerin ist 1,80 m groß und hat Gazellenbeine (und -füße). Fragt mal die Männer, auch die mit Geschmack. Ich kenne nicht einen, der Ballerinas schön oder gar sexy findet.
  • milanoffice sagt:

    bloß nicht männer fragen! (auch nicht die mit geschmack) - am ende sieht man dann immer so aus wie eine, die an der stange tanzt (meine erfahrung).
    und ich bin in der tat 1.80 m mit doch ziemlich schlanken haxen (nicht unbedingt ein segen). ich darf also. oder muss. ich sehe nämlich mit hacken auch ganz schnell mal wie eine transe aus.
  • Corinna sagt:

    Wen interessiert denn die Meinung von irgendwelchen Männern?? Wenns nach denen ginge würde man auch noch in Highheels schlafen!!
  • auchmilan sagt:

    Ähem, waren da nicht neulich jemandem 8,5 cm zu flach?
  • sagt:

    Auchmilan, da hast du super aufgepasst. Ich bin ein verfechter von entweder ganz flach oder richtig hoch. (Quasi so ´ne schwaz-weiß Ansicht ;-))
  • Corinna sagt:

    Ich raffs immer nicht mit dem Anonym!!