Gute Gene

Da kann man neidisch werden: Ex-Top Model Inès de la Fressange zeigte in der franzÜsischen April-Vogue ihre beiden TÜchter. Und vor allem die ältere der beiden, Nine, zeigt jetzt schon, dass sie in puncto SchÜnheit der Mutter nachschlägt. Mir gefällt vor allem der unaufgeregte Stil, den der Teenager jetzt schon gekonnt demonstriert:
Lässiges Hemd, klassische Jeans und Roger Vivier-Ballerinas (Mutter Inès ist ja so etwas wie die Markenbotschafterin des Hauses). Passt.
Ich bin bereits dabei zu kopieren und werde mir wohl auch die Ballerinas aus Velours zulegen - Sommerfarbe Jeansblau, und eine Querschnitt der beiden Modelle, die man hier im abgeschnittenen Bild an Inès und ihrer Tochter Violette sieht (den Schuh gibt es auch mit Peep Toe, Preise zwischen 450 und 490 Euro).
Ein GlĂźck haben wir in Mailand seit letztem Jahr einen Vivier-Laden (Via Sant'Andrea) - und ab Herbst gibt es Vivier auch bei mytheresa online.
Fotos: abfotografiert aus Vogue Frankreich, April 2009; screenshot Zimbio
Photo Credit: false

Kommentare

  • Anja sagt:

    Manchmal frage ich mich, wie Kinder aufwachsen, deren Umgebung sich soviel

    mit Äußerlichkeiten beschäftigt (sind a u c h interessant, weiß ich ja).


  • milanoffice sagt:

    ich glaube, dass die alle eine macke haben. im ernst. man kann so nicht aufwachsen, ohne dass es irgendwie auf den charakter abfärbt. aber da die sich wohl meist unter ihresgleichen bewegen, fällt es weniger auf.
  • susi sagt:

    lustig

    sie hat einfach eine jeans udn ein hemd an

    udn schon hat sie eine unaufgeregten stil!


    ich mein ich finde sie auch entspannt im gegensatz zu diese fashion hype stilikonene it girls- what ever ding
    aber eben weil es einfach mal eine keine stil ikone zu sein versucht sonder einfach mal ein paar klamotten an hat
  • susi sagt:

    ähm sorry nicht es sie
  • milanoffice sagt:

    neee, susi, ich finde, es gibt da schon unterschiede zwischen hemd und hemd, jeans und jeans, frisur und frisur, ballerina und ballerina etc.
  • susi sagt:

    ja schon

    aber wo genau siehst du bei dieser friseur etws stilistische

    oder bei der jeans!


    ich interpretieres es als natßrlichkeit entgegen dem geistigen horziont einiger minderjährige mÜchte-gern stilikonen

    so ein bißchen als gegenentwurf

    aber ich nehm dir deine sichtweise nicht aber ich mir meine auch nicht 🙂


  • milanoffice sagt:

    susi, du darfst sowieso alle sichtweisen haben, die du magst!
    das wort stilikone habe ich meinem post auch gar nicht benutzt, das wird mir sowieso zu inflationär - insbesondere bei diesen peaches + pixies - verwendet.

    ich hab mir in dem zusammenhang allerdings auch andere bilder von nine angeschaut, die bestätigen, dass sie in ihren jungen jahren einfach schon richtig liegt.

    und natürlich aussehen heißt nun auch nicht immer gleich guter geschmack. von daher unterscheidet sie sich durchaus.