Mein Lieblingshemd

New York. Gerade auf der New Yorker Messe D&A entdeckt und direkt geposted: Sibel Saral heißt die Designerin hinter dem gleichnamigen Label, bei dem es nur um Hemden geht. Vorbild sind klassische Herrenhemden, die Saral auf feminin trimmt - mit superweicher Baumwolle, Taschen, nur bis zur Hüfte geschnitten und mit weiterem Kragen, sodass man ein bisschen Ausschnitt sieht. Ich mochte die Linie auf Anhieb, auch weil es nur um dieses eine Produkt geht, dass perfektioniert wird. Sibel Saral ist ganz frisch auf dem Markt und unter anderem bei Barneys New York zu haben (die Preise starten bei ca. 170 Dollar).
Die Designerin in Eigenkreation
Fotos: Milanoffice/Modepilot
Photo Credit: false

Kommentare

  • Lara Maria sagt:

    lässig, aber schick 😉