Bread & butter wieder in Berlin?

Das Gerücht geistert seit ein paar Wochen durch die Weltgeschichte, und jetzt scheint es denn also zu stimmen: Schon im Juli soll die Mega-Modemesse Bread & butter (zuletzt 900 Kollektionen, 90.000 Besucher in drei Tagen) wieder in Berlin, genauer in einem Tempelhof-Hangar, stattfinden. Die anderen Berliner Messe-Macher, zum Beispiel Anita Tillmann von der Premium, sehen es schon als gegeben an, Die Welt schreibt heute auch, dass der Umzug vollzogen wird - nur der BB-Messechef Karl-Heinz Müller verweigert noch ein offizielles Statement. Bisher ließ er nur verlauten, dass er sehr stark mit dem Gedanken spiele und nach einer geeigneten Location suchen müsse.
Wie auch immer - wir hoffen, dass es stimmt, und die Bread & butter die Zelte in Barcelona wieder abbricht, um nach Berlin zurückzukehren. Vor dreieinhalb Jahren erst ging es von der Hauptstadt nach Spanien, damals ein herber Verlust für Berlin und ein Adieu an die internationalen Einkäufer und Presse. Mit der Rückkehr könnte sich das wieder ändern und auch der Fashion Week enormen Aufwind geben.
Dann also Adios Barcelona...
Foto: Bread & butter
Photo Credit: false

Kommentare

  • Valerie sagt:

    Oh das wäre interessant...
  • camilla sagt:

    hab ich auch gelesen! toll wäre das!
  • Wo schlägt das Herz der Bread & butter? | Modepilot sagt:

    [...] Das Warten hat noch kein Ende. Nur so viel ist seit heute offiziell sicher: Die Bread & butter hatte ihre letzte Veranstaltung in Barcelona. Ab Sommer wird die Messe für Denim, Street- & Sportswear wieder an einem anderen Standort stattfinden. [...]