Und was ist jetzt bei Nina Ricci los?

Hilary Alexander warf als erste die Frage auf, ob sich Olivier Theyskens im neuen Jahr von Nina Ricci trennen wird (oder umgekehrt) - nach gerade mal zwei Jahren.
Demnach wĂŒrde der Belgier noch die Sommer-Kollektion 2010 fertig stellen und dann im Oktober gehen - dann lĂ€uft angeblich sein Vertrag aus. Bei Nina Ricci will sich bisher niemand Ă€ußern. WĂ€re auch unklug, so relativ kurz vor Beginn der neuen Saison Unruhe zu stiften. Möglicherweise will man auch nur abwarten, wie der Verkauf fĂŒr Winter anlĂ€uft und dann erst eine Entscheidung treffen.
Foto: Nina Ricci Sommer 2009, stardustfashion.com
Photo Credit: false

Kommentare

  • Rabannes RĂŒckkehr? | Modepilot sagt:

    [...] Vor zwei Jahren wurden die Mode- und Accessoire-Linien eingestellt, jetzt sollen sie via Lizenzen wieder eingefĂŒhrt werden. Das sagt zumindest der spanische ParfĂŒmhersteller Puig Prestige BeautĂ©, dem die Marke gehört und die gerade Herrn Vincent Thilloy als Chef fĂŒr alle Bereiche (Parfum + Bekleidung) benannt hat. Der Zeitpunkt des Neustarts steht allerdings noch nicht fest. Ein gewagtes Unterfangen sowieso, denn bisherige Neustarts schlugen fehl, und zudem könnte Puig in diesem Jahr auch mit seiner anderen Marke Nina Ricci beschĂ€ftigt sein. [...]