Give me a Calle

Madrid. In der Hauptstadt Spaniens wurde eine neue Tasche kreiert: der Calle-Bag. Calle bedeutet im Spanischen "Straße".
Die Tasche, die in ihrer praktischen Form einer besseren Supermarkt-TĂŒte gleicht, wurde von Stuart Vevers fĂŒr das spanische Modelable Loewe entwickelt. Vevers ist seit Sommer 2007 Kreativdirektor bei Loewe.
Den Calle-Bag wird es in unterschiedlichen LederqualitĂ€ten (Straußen-Velour, Phyton, Kalb) und Farben (Beige, Pink, Schwarz, Weiß, Hellgrau, RosĂ©, Braun) geben.
Reine Zier: Schloss und SchlĂŒssel-Etui-AnhĂ€nger (Loewe-Erkennungsmerkmale seit 1975) finden bei der Calle-Bag leicht verĂ€ndert statt: Schloss teilweise grĂ¶ĂŸer als bisher. Doch: So authentisch das Schloss aussehen mag, so wenig authentisch ist es in seinem Nutzwert. FĂŒr den Gang ĂŒber einen Pariser Flohmarkt ist diese Tasche jedenfalls nicht geeigent.
Fotos: Loewe
Photo Credit: false

Kommentare

  • Give me a Calle II | Modepilot sagt:

    [...] Loewe, dass sich im langhaarigen Pelz von Vics Jacke der neue Calle-Bag des spanischen Hauses (wir berichteten: “Give me a Calle”) versteckt und die man sicherte sich die [...]