H&M und Comme des Garçons: Stimmungslage

Überdimensional hängt dieses Plakat in Berlin-Mitte und erinnert an den Stichtag 13. November, wenn die Comme des Garçons-Kollektion bei H&M startet:
img_7060
Und jetzt würde ich doch gerne mal wissen, wer denn ab nächster Woche hingeht, um sich die Linie anzuschauen. Ein Stimmungsbericht sozusagen.
[polldaddy poll=1084978]
Foto: Milanoffice/Modepilot
Photo Credit: false

Kommentare

  • Anja sagt:

    vierte Möglichkeit: einfach stressfrei ab dem 13. November mal reinschauen.
  • Maude sagt:

    Einige Stücke aus der Kollektion sind in natura tatsächlich ziemlich schön. Zum Beispiel ein nachtblauer Trenchcoat. Aber hinrennen werde ich deswegen nicht. Vorbeischauen vielleicht.
  • tooposhtopush sagt:

    Ich bin sehr gespannt, wie es laufen wird.
  • Corinna sagt:

    Ich nehm den Pünktchen-Cardigan!!
  • susi sagt:

    mein vorrat an beerdigungsklamotten und schlafanzügen ist gedeckt!

    und hata-yoga hosen von adidas sind auch schöner


    einzig das kleid was an die jahrhundertwende erinnert, gefällt doch leider nur in d-dorf und berlin zu erhalten, ob das was mit den kürzlichen shop eröffnungen zu tun hat

    also querstreifen machen breit und kurz, längsstreifen dünn und lang

    aber was machen pünktchen??


  • hanna sagt:

    in köln hängt auch ein riesen plakat mitten im hauptbahnhof. ich find die sachen nicht so wahnsinnig überzeugend oder die ich überzeugend finde haben einen weniger überzeugenden preis !
  • milanoffice sagt:

    susi, pünktchen machen lustig!
  • Corinna sagt:

    Kinder,kinder, ich habe mich TATSÄCHLICH ins Getümmel gestürzt und kann sagen: Das ging gar nicht. Aber, die Pünktchen sind wirklich ganz schön. Ich finds allerdings ne Frechheit, dass es jedes Teil nur einmal durchsortiert gab. Selbst im modischen Niemandsland Hannover war alles nach 10min weg!
  • milanoffice sagt:

    aber spannend, corinna. ich habe es leider nicht geschafft - aber ich glaube die Mamsell aus paris ist schauen gegangen...
  • Corinna sagt:

    Mamsell in Paris, wie wars bei euch??
  • parisoffice sagt:

    War noch nicht, gehe aber gleich mal los. Zu spät, ich weiß, aber wer weiß, vielleicht ist hier soviel Ware geliefert worden, dass noch massenhaft da ist. Melde mich.
  • Corinna sagt:

    Pünktchen waren innerhalb von einer Minute weg!!
  • susi sagt:

    unglaublich wie die leute sich manipulierne lassen

    zu erst die stadt agressiv zu pflastern, um schließlich bei jedem entweder ein bedürfnis oder zumindest neugierde zu wecken

    dann drängt man ins geschäft es ist alles weg ( und zwar aufgrund bewußter knapprabatierung)

    fazit: somit ist bei jedem "das unbedingt haben wollen" gefühl geweckt! udn es funktioniert so gar bei diesen klamotten ..ich kann einfach nciht glauben dass auf einmal so viele auf diese klamotten stehen.....( bei cavalli waren schon die anzeigen und der style mainstream mäßiger als jetzt)


    naja ende vom lied bei cavalli zumindest ( ich hab in einemjahr 2 leute mit den klamotten gesehen) und eine schwemme an cavallli-h&m klamotten auf ebay --> da waren die augen wohl schmäler als der körper

    bin mal gespannt wer diese klamotten wann anzieht:-)

    disco zu unschick

    büro zu sagen wir mal zu gewöhnungsbedürftig

    für promis zu gebrandtmarked als H&M


  • Corinna sagt:

    Ich steh zu meinen Punkten!!
  • susi sagt:

    http://www.jolie.de/artikel/Fashion-News-Keine-Massenhysterie-bei-Comme-des-Garcons-for-H-M_345216.html
    also die bei mir gekupfert hätten

    münchen scheint ein sonderbares einkaufpflaster zu sein

    in kölln hingegen scheint man in der umkleide schon nur noch getauscht zu haben:-)


  • milanoffice sagt:

    susi, original bei dir abgeschrieben! ha!
  • susi sagt:

    da wär man ja sonst auch nicht drauf gekommen, so difficile strategien von h&m 🙂

    hinter also ob ....gekupfter gehört natürlich ein " 🙂 "


  • parisoffice sagt:

    Hallo in die Runde, die H&M Lage in Paris: Es gab die Kollektion in mehreren Läden und um 14 Uhr war alles weg. Mal sehen, wie es morgen aussieht. Bei Lagerfeld kam dann doch auch noch immer Ware und manche Sachen von Viktor&Rolf wurden sogar Ladenhüter.
  • milanoffice sagt:

    Der Preis geht wie immer an die H&M-Marketingabteilung. Sonst nichts.