München wird sexy!

Ich will nicht gleich übertreiben, aber der Anfang ist gemacht: Seit gestern gibt es bei Ludwig Beck einen Shop-in-Shop von Agent Provocateur.
130 qm groß (also ziemlich viel Platz für Unterwäsche) und mit der gesamten Palette: Dessous, Accessoires, Kosmetik und Schuhe. Vielleicht mag ja mal ein Münchner berichten, ob es dort genauso schön plüschig-puffig ist wie im Londoner Laden (oder in den Mini-Ausgaben in den Berliner Galeries Lafayette und Breuninger in Stuttgart).
Und seit wann springt denn Helena Christensen für AP in Strapsen in der Gegend rum???
Foto: Agent Provocateur screenshot website
Photo Credit: false

Kommentare

  • Maude sagt:

    Gleich nächste Woche werde ich einen Abstecher ins Dessous-Paradies wagen, um zu berichten. Unter anderem.
  • milanoffice sagt:

    Ja bitte!
  • parisoffice sagt:

    Arme Helena. Das sieht nicht schön aus - und das passt auch nicht zu ihr.