30-Euro-Diesel-Jeans-Wahn in Düsseldorf

Nachdem Parisoffice bereits zeigte, was in Paris zur 30-Euro-Jeans Aktion bei Diesel anlässlich des 30. Geburtstags abging - hier noch ein Bericht aus Düsseldorf:
Um 10 Uhr sollte es losgehen, um 10 Uhr war ich da, um für unsere treue Kommentatorin Corinna eine Jeans zu kaufen. Um 10 Uhr entstand auch erstes Bild: mindestens 100 Leute warteten bereits vor dem Diesel-Store auf der Kasernenstraße. Die Frauenjeans waren schnell ausverkauft - sorry, Corinna. Fairer Weise teilten die Diesel-Mitarbeiter das den Wartenden mit und die meisten Damen sind dann auch gegangen (ich auch)- vielleicht hätten die Store-Manager in Paris die traurige Nachricht mündlich verkünden müssen und nicht einfach nur einen Zettel an die Scheibe kleben.
100-Leute-Schlange bereits um 10 Uhr
Eine der ersten erfolgreichen Schnäppchenjäger - hat sie vor dem Shop gezeltet?
Es gab auch Geburtstags-T-Shirts - eine stolze Besitzerin
Fotos: modepilot/modejournalistin
Photo Credit: false

Kommentare

  • Yvonne sagt:

    War auch Punkt 10 Uhr da und nach 2 Std. warten in der Kälte wurd uns dann gesagt das es nur noch 6 Frauen-Jeans gibt und dann mussten wir natürlich auch gehen 🙁

    Hatte ja keinen Sinn mehr ,war nur bitter für uns das wir extra 1 1/2 Std. nach Düsseldorf gefahren sind.

    Naja kann man nichts machen, freu mich trotzdem für alle die eine Jeans oder ein T-Shirt ergattert haben 🙂


    Vlg Yvonne
  • roberto sagt:

    oh mein gott – ich bin sogar auf dem foto...

    mensch, schade für corinna. hätte eine zweite organisieren können und war auch rechtzeitig drin. warum hast nicht bescheid gesagt. 😉


  • Corinna sagt:

    roberto, das hättest du auch ruhig mal früher sagen können 🙂 Ach ich bin ja selber Schuld. Hätte ich mich besser informiert, hätte ich gewusst, dass man das doofe Ding auch im Internet bestellen konnte und darin bin ich Profi. Hätte, hätte, hätte. Nun is zu spät! Hatte den ganzen Tag schlechte Laune!

    PS: Bist du der in der grauen Kapuzenjacke, der so aufgeregt guckt?


  • roberto sagt:

    ja mensch corinna!

    auf meinem blog hättest erfahren können, dass ich hingeh und dann heißt's fragen, fragen, fragen! 😉


    hey, die schlechte laune ist gar nicht so von nöten gewesen, da die jeans wirklich nicht der knaller ist – sie ist ok – mehr auch nicht. natürlich geht's hier auch um den hype, aber letztlich zeigt es doch, dass selbst bei 30 euro diesel noch dran verdient und sonst geben wir sogar teilweise das bis zu siebenfache für eine diesel-jeans aus...
    also kopf hoch! ...und das mit »im internet bestellen« wußte ich ja gar nicht. interessant!
    ach ja, ich bin übrigens nicht der verrückte, nein – ich stehe hinter dem typen auf dem motorroller (schwarzer mantel, schwarze beanie).
    😉
  • Corinna sagt:

    Ach Roberto, wenn das so ist, muss ich ab jetzt abend einfach ne Stunde länger aufbleiben und deinen Blog auch intensiver verfolgen..Und beim nächsten Mal geb ich dann einfach ne Bestellung auf! Oder nehm mir Urlaub 🙂

    PS: Du hast ja sogar in die Kamera gelächelt?!


  • Corinna sagt:

    Wobei, habs grad noch mal vergrößert, es ist doch mehr der "warum-tu-ich-mir-das-für-eine-blöde-30-euro-Jeans-an" Blick!
  • roberto sagt:

    haha! genau, der blick ist es wohl eher – ja! 🙂

    mir war aber vor allem trotz mantel einfach nur kalt, kalt, kalt.


  • Diesel Dirty Thirty - der Tag danach | Planet der Taschen sagt:

    [...] letzten Endes gestern beim Diesel Geburtstagsspektakel los war kann man zum Beispiel hier nachlesen. Ich habe mich gar nicht erst ins Getümmel gestürzt (sondern war fleißig im Büro). Im [...]