Peter kommt in Mode

Ja, meine Damen, ich möchte Ihre Zeit gar nicht lĂ€nger heute bei diesem Thema bemĂŒhen und nur eine Frage stellen? Was ist in dieser Saison aus meiner (und AndrĂ©s) Sicht schlimm? Erinnern Sie sich? Jaaaa, Danke. Ich weiß, auch wenn Sie jetzt stöhnen: die Stiefel. Obwohl wir haben uns ja in einigen Mails wieder halbwegs versöhnt, die Stiefel sind ja auch nix gegen das, dreimal dĂŒrfen Sie raten, ein, zwei, drei, falsch, gegen das kleine Schwarze, von dem frau ausgehet, dass man() sich problemlos um den kleinen Finger wickeln lĂ€sst. Falsch geraten. Aber vermutlich wissen Sie es sowieso schon, denn die Bilder zeigen es ja: HĂŒbsche Frauen in fast so hĂŒbschen Kleidern sind einfach hĂŒbsch anzuschauen - so Ton in Ton. Und wir denken uns, irgendwie klassisch, aber unheimlich anziehend. Nachmittags gehen wir mit ihr spazieren, abends auf eine Party, dann nach Hause (Bild fehlt) und morgens, es ist samstags, gehen wir frĂŒhstĂŒcken. So wie man es halt macht in der stĂŒrmischen Jahreszeit, um seine Seele zu wĂ€rmen und erst gar nicht irgendwelche Misstöne aufkommen lassen möchte. Ach ja, und zum versöhnlichen Schluss gebe ich es Ihnen auch gern schwarz auf weiß: Bei dem Trend kommen Stiefel ganz schnell wieder in Mode...
Fotos: Akris (Herbst/Winter 2008/09), Christian Dior (Herbst/Winter 2008/09), HermĂšs (Herbst/Winter 2008/09); alle ĂŒber stardustfashion.com
Photo Credit: false

Kommentare