Für Corinna

Also, wenn laut Leserin Corinna "Hannover die unmodischste Stadt Deutschlands" ist, dann versucht man da zumindest ab Ende August deutlich gegen dieses Image anzukämpfen: Ab dem 31. August startet nämlich das Ausstellungsprojekt „Hannover goes Fashion“, das "vielschichtige Einblicke in das künstlerisch wie auch gesellschaftlich relevante Thema" Mode geben will. Dazu haben sich zehn Museen, Ausstellungshäuser und Kulturinstitutionen zu einem gemeinsamen Projekt zusammengeschlossen.
Das Angebot reicht von Filmkostümen über Modekarikatur bis hin zu einer Helmut-Lang-Schau (s. Foto, der Meister im Bild). Geballte Ladung also. Und falls es keiner der Modepiloten dorthin schafft, würde uns natürlich brennend interessieren, wie das Projekt läuft.
Foto: via Hannnover goes Fashion
Photo Credit: false

Kommentare

  • Corinna sagt:

    Die Ladys, ich würde mich in diesem Fall natürrlich gerne als Gastreporterin zur Verfügung stellen und euch auf dem laufenden halten.

    Dieses Highlight am sonst so schwarzen Fashionhimmel von Hannover kann ich mir ja nicht entgehen lassen!


  • milanoffice sagt:

    Wir sind gespannt!