Peter kommt in Mode

Klick, klack oder klack, klack, klack - viele meiner Artgenossen glauben ja, sich bei Pumps, Stilettos, Hochhackigen so gut auszukennen, dass sie ohne Probleme bei "Wetten, dass...?" teilnehmen k├Ânnten: "Wetten, dass ich unter 5O Frauenschuhen mit hohen Abs├Ątzen zehn problemlos am Ger├Ąusch erkenne?" Die Begleitspr├╝che von Thomas Gottschalk beim entsprechenden Auftritt junger Damen┬á k├Ânnen wir uns schon ausmalen. Aber damit wollen wir┬ádieses Thema┬ábewendet lassen, um nicht Gefahr zu laufen, in den Club alter M├Ąnner und ihrer Allmachtsphantasien bez├╝glich Frauen in Pumps aufgenommen zu werden. Warum aber tragen Frauen solche? Um ├╝ber sich hinauszuwachsen, immer einen spektakul├Ąren Auftritt zu haben oder, um nur den sicheren Gang zu ├╝ben, falls der Liebste einen mal im Restaurant zu mehreren Glas Wein verf├╝hrt. Als GALA vor vier Jahren seinen zehnten Geburtstag feierte, taten wir das mit viel Brimborium und Prominenz an ungew├Âhnlicher Location. In der Hamburger Fischauktionshalle. Das Kopfsteinpflaster vor dem Eingang wurde in einen roten-Teppich-Laufsteg verwandelt und ich durfte mit Sophia Loren im Arm dr├╝ber gehen. Bella war sch├Ân wie immer, tief dekolletiert. Sie trug ein schwarzes, dreiviertel langes Kleid und Pumps, die sie in den Himmel wachsen lie├čen und mir Schmerzen bereiteten. In meinem linken Unterarm, in dem sich die Loren festkrallte, weil sie st├Ąndig nach Halt suchte...Tja, meine Damen, was sagt uns das? Sie sollten es mit den Pumps nicht ├╝bertreiben. Halt finden sie auch ohne solche bei uns und die drei abgebildeten geh├Âren eindeutig ins Museum - au├čer jemand von Ihnen m├Âchte mit mir ├╝ber den roten Teppich...
Fotos: Louis Vuitton (Herbst/Winter 2008/09), Miu Miu (Herbst/Winter 2008/09), Christian Dior (Herbst 2008 )
Photo Credit: false

Kommentare

  • milanoffice sagt:

    Ja, ich will!
  • nele sagt:

    Och das mittlere Paar ist doch nun wirklich nichts besonderes bez├╝glich Absatz(h├Âhe)