Copenhagen Fashion Week

Im Grunde kommt man an diesem Event nicht mehr vorbei - der Copenhagen Fashion Week (6.-10. August) mitsamt Messen CPH, CIFF, Unfair und Gallery. Die skandinavischen Marken haben mittlerweile auch in Deutschland einen festen Platz in den L├Ąden gefunden. Merkw├╝rdig, dass style.com bisher die Berichterastattung verweigert - immerhin, die britische Vogue zeigt aktuelle Schauenbilder aus D├Ąnemark. Und unter der Homepage der Copenhagen Fashion Week lassen sich alle Catwalks bequem abrufen. Hier ein paar Highlights:
Die Skandinavier sind elegant, fast damenhaft. Kleider dominieren, gerne mit R├╝schen und Drapagen f├╝r den besonderen Kick. Die 60er wie die 80er klingen an, sichtbar an Babydoll-Kleidern bzw. pumpigen Hosen mit hoher Taille zu Oversize Tops. Farblich gedeckt, mit Ausrei├čern ins Rote, Violette und T├╝rkise, oder grafischen Mustern. Unterm Strich alles sehr geschmackvoll und tragbar. Es gibt fast so wenig auszusetzen, dass es schon nervt. Und ich werde das Gef├╝hl nicht los, dass die Kollektionen ein bisschen verw├Ąssern und manchmal nur wie kommerzielle Kopien wirken: Oder erinnert zum Beispiel R├╝tzou nicht irgendwie an ein gez├Ąhmtes Balenciaga? Copenhagen ist sicher ein guter Tipp und ein fester Punkt auf der Modelandkarte, aber im Vergleich zu Paris und seiner modischen Strahlkraft nur die 2. Liga.
Fotos: via Copenhagen Fashion Week
Photo Credit: false

Kommentare