Schals wie Indien

Wenn mir gar nichts mehr einf├Ąllt, dann kaufe ich einfach einen neuen Schal.
Meine neueste Errungenschaft: Sir Alistair Rai aus den USA. Angeblich ist ganz Hollywood hinter den Dingern her, ich bin mehr durch Zufall drauf gesto├čen. Hinter der Marke, zu der auch eine komplette Kollektion geh├Ârt, steht die Designerin Kiran Rai. Und wegen ihrer indischen Wurzeln ist Sir Alistair Rai auch entsprechend indisch angehaucht. Nicht immer so ganz mein Fall, aber die T├╝cher sind wirklich sch├Ân.
Ganz weiche Baumwolle (auch in Orange, Pink oder Gr├╝n), handbemalt und bestickt mit den Hindu-Mantren Karma, Love, Truth und Peace (auf Letzteres k├Ânnte ich verzichten, aber man sieht's kaum, weil Ton in Ton).
Gibt es bei Quartier 206 in Berlin oder Jades in D├╝sseldorf f├╝r etwa 160 Euro (oder aus den USA mitbringen lassen, da sind es nur 130 Dollar).
Foto: Modepilot/Milanoffice
Photo Credit: false

Kommentare