Schön oder schaurig?

Ich weiß gar nicht, wo ich zuerst hinschauen soll! Auf Gwyneth Paltrows neuen Haar-Schnitt, die unsäglichen Korkenzieherlocken, das fantastische Yves Saint Laurent-Kleid oder die beknackten Givenchy Gladiator High Heels?
Das soll jetzt irgendwie klassische Avantgarde sein oder Romantic-Vintage meets Gothic, oder was? Ich würde dem Stylisten frei geben und es lieber wieder selber machen. Danke.
Foto: rex features
Photo Credit: false

Kommentare

  • parisoffice sagt:

    Milanoffice, nun seien Sie mal nicht so hart zu der netten Gwyneth. Ohne die Schuhe wäre das Outfit doch gar nicht mal so schlecht.
  • nele sagt:

    Also auch wenn ich damit wohl allen hier widerspreche, ich oute mich als Schuh-Fan und Kleid-Gegner "/
  • Lea sagt:

    ich finde die schuhe auch toll.

    das kleid ebenso.

    aber zusammen... nein!


  • milanoffice sagt:

    Bei den Schuhen bekomme ich Aggrressionen. Weiß auch nicht, warum. Vielleicht frühkindliches Trauma oder Erinnerungen an Lateinunterricht. Und zusammen mit dem Kleid wird eine richtige Katastrophe draus. Mann, und echt - die Haare!!! Was soll das denn sein?
  • parisoffice sagt:

    Erinnerungen an den Lateinunterricht??????? Hm. Interessant, diese Assoziation. Habt ihr den Film Ben Hur dran genommen?
  • milanoffice sagt:

    Neee, aber De Bello Gallico
  • modejournalistin sagt:

    Perfect Styling? Siehe Sarah Jessica Parker als Carrie im bald anlaufenden Film "Sex and the City". Allerdings liegt es auch am Typ: Gwyneth ist halt eher die Klassische - drum funktioniert's nicht...