Danke, Anja!

Seit gut einem Jahr trage ich die Haare kurz. Kein Beckham-Bob, sondern richtig kurz. Und ich muss zugeben, dass ich manchmal schwache Momente habe, in denen ich mir das Langhaar zurückwünsche oder für Sekundenbruchteile sogar Extensions in Erwägung ziehe (vor allem, weil man sich in Mailand mit Kurz-Haar dauernd mitleidige Blicke von all den Sexbomben mit Super-Mähne einfängt).
Aber dann schlage ich die neue Vogue Paris auf, und da ist sie wieder: Anja Rubik. Im Beauty-Special zu kurzen Haaren. Und dann sagt sie auch noch Dinge wie: "Kurze Haare machen das Leben so viel leichter, nicht nur im praktischen Sinne, sondern auch, weil sie wie eine Befreiung sind. Und ich habe festgestellt, dass Männer kurze Haare sehr sexy finden." Na gut, letzteres lasse ich mal offen, denn die Gute sieht ja auch vom Scheitel abwärts nicht gerade wie ein Eimer aus (siehe Belstaff-Kampagne):
Trotzdem: Alle meine Zweifel sind wieder ausgeräumt, und ich kann nur raten - Mädels, zum Sommer runter mit der Matte!
Foto: Belstaff
Photo Credit: false

Kommentare

  • nele sagt:

    Ich kann dich nur zu gut verstehen, hab mir die Haare im Dezember auch von Hüft- auf Natalia-Vodianova-Länge schneiden lassen und bin damit generell auch happy nur hab ich genau wie du diese Momente wenn ich sie mir einfach aus dem Gesicht binden (gerade bei dem derzeitigen Sturmflut-Wetter in England -.-) oder eine neue Backstage-Hochsteckfrisur ausprobieren will. In solchen Momenten geh ich dann aber zu tFS in den Thread der oben genannten oder schlage einfach die neusten Vogue's auf und zack fühl ich mich besser 😉 Denke sogar sie mir noch kürzer - auch wie Anja bzw Du - schneiden zu lassen. Ist der Schnitt denn einfach zu stylen ? Und hast du sie auch so hell blond ?

    Liebe Grüße

    Ps: Achja das mit den italienischen Mitleids-Blicken kommt mir nur zu bekannt vor, ich war vor zwei Wochen in Rom und da hatte ich teilweise auch das Gefühl dass mir gleich jemand das Geld für Extensions zusteckt, dabei kommt doch meine persönliche Kurzhaar-Ikone sogar aus Rom, Mariacarla Boscono <3 Wenn ich irgendwann ganz, ganz mutig bin, dann lass ich sie mir so schneiden wie sie sie hatte, Pixie und platinblond !


  • milanoffice sagt:

    ... ich hab so hellbraun mit ganz dezenten strähnen. und weil der schnitt wirklich gut ist (da war kein star-friseur dran, sondern haaratelier schmitz), muss ich null stylen. morgens aufstehen, beim duschen ein bisschen wasser drauf - fertig.

    boscono ist eine verräterin - die hat sie ja leider wieder lang. bleiben nur agyness deyn und freija beja... halt mich mal auf dem laufenden, ob du ganz kurz machst!

    viele grüße zurück ...


  • michaela sagt:

    danke fuer das posting! hab sie auch von lang auf kurz, arbeite grad in richtung agynes deyn, was schon sehr lang ist fuer mich. war prinzipiell auch bei mir eine befreiung 🙂
  • Pauli sagt:

    Also ich hab meine Haare jetzt schon seit einem Jahr ganz kurz und es war echt voll die Befreiung für mich. Dann vor 2 Monaten bin ich zurück gefallen und wollte meine Haare lieber wieder lang tragen. Aber jetzt hab ich mich wieder gefestigt und bin wieder voll und ganz von den Kurzhaarfrisuren bei Frauen überzeugt. Ich nehme mir auch Agyness Deyn als Vorbild, aber ich war auch schon großer Fan von ihr, bevor sie den Durchbruch geschafft hat.

    Aber bei der Farbe bin ich mir noch nicht sicher, aber ich leg mich da auch nicht wirklich fest. Seit Anfang diesen Jahres hatte ich schon so ziemlich alle Farben. Weil ich brauch einfach diese Veränderung 😀

    Ich bin schon leicht süchtig, aber es ist einfach toll, seine Freunde, Familie, Bekannte und Kollegen ab und zu mal zu "schocken". 😀

    Aber ich bin echt die einzige in meinem Bekanntenkreis,

    die kurze Haare hat. Und trotzdem fühl ich mich sehr sexy und komme bei Männern sehr gut an.

    Also bitte, schneidet eure Haare ab.

    Es hat fast nur Vorteile.

    Eure Pauli ♥