Trend 2018: Poloshirts statt Blusen

Bei der Reinigung kennt man mich bald gar nicht mehr. Was soll ich da auch noch hinbringen? Seidenblusen und Baumwollhemden wurden modisch größtenteils von T-Shirts abgelöst. Jetzt kommt wenigstens der Kragen und ein paar Knöpfe zurück. Doch die Oberteile, die wir 2018 zu Röcken und Taillen-hohen Hosen tragen, bleiben waschmaschinenfest. Herzlichen Glückwunsch, wenn Ihr noch ein Polohemd von Lacoste in Eurem Kleiderschrank findet!
Auf den Laufstegen für den kommenden Sommer sahen wir ausgeklügelte Poloshirt-Kombinationen – welche, die man tragen möchte und welche von Céline. Wenn ein Oversize-Poloshirt unter einer Oversize-Weste auf einen Oversize-Rock und eine Oversize-Hose trifft, dann macht das keinen von uns schöner! So ein Proportionen-Desaster wird es unter Hedi Slimane bei Céline zwar nicht geben, aber vielleicht ein anderes >>>. Für die Figur und fürs Auge zuträglicher sind die schmalen Varianten und Stylings von Stella Jean, N°21 und Tibi. Sie ähneln jenen Poloshirts wie sie erstmals in den 1965er bis 1975er Jahren getragen wurden: eng anliegend mit Kurzärmeln bis zum Ellenbogen und auch mal gestrickt oder gehäkelt.
Sportlicher und neuer sind die drapierten Poloshirts von Carven und Y/Project oder die dekonstruierten Poloshirts von Lacoste. Das ehemalige Tennislabel muss neue Begehrlichkeiten schaffen, was das Poloshirt angeht (siehe ersten Absatz), und das gelingt dem Kreativchef Felipe Oliveira Baptista. Zumindest haben es zwei seiner Entwürfe auf meine Einkaufsliste geschafft: ein gestreiftes Poloshirt mit Knopfleiste auf der Schulter und ein ebenso schön verdrehtes Polokleid in Hellblau (siehe Galerie). Das Lacoste-Poloshirt wird dieses Jahr übrigens 85 Jahre alt.

Poloshirts auf dem Laufsteg für Sommer 2018

Good to know: Noch bevor Tennisprofi und Wimbledon-Sieger René Lacoste („Le Crocodile”) seine eigene Modemarke gründete und 1933 das lässige Polohemd unter die noch förmliche Tenniskleidung mischt, ist das Kurzarmshirt im Polosport bereits üblich. Die Engländer brachten es – zusammen mit dem Pferdegolf – nach Europa. Das Überziehend mit kurzer Knopfleiste kam Anfang des 20. Jahrhunderts in Indien auf und geht angeblich auf den Maharadscha von Dschodphur zurück. Er trug zum Polospiel ein hüftlanges Trikot mit Querstreifen zu seinen Jodhpurhosen.

Aktuelle Stylings mit Poloshirts

Photo Credit: Catwalkpictures, Net-a-porter.com, Matchesfashion.com

Ähnliche Beiträge

Kommentare

  • StephKat sagt:

    Na toll. Ich habe letztes Jahr einige Lacoste Polos an einen Secondhand verkauft...

    Das blaue Lacoste ist mir etwas zu dekonstruiert, sieht aber ein bisschen aus wie das von Pucci, was ich gerade bei Outnet bestellt habe.:

    https://www.theoutnet.com/en-de/shop/product/knee-length_cod4772211931468178.html#dept=INTL_Emilio_Pucci_DESIGNERS


    • Kathrin Bierling sagt:

      Haha, liebe StephKat, wir beide! Es ist wirklich sehr komisch, wie wir uns parallel so ähnlich einkleiden und auch ausmisten, denn meine geliebten Lacoste Poloshirts finde ich nirgends mehr. Arrgh.

      Ganz liebe Grüße!