Technik: So geht Aufladen heute

Ja, liebe Freunde der modernen Technik. Die Situation auf dem Aufmacherfoto ist keine reine Zukunftsmusik: sämtliche Geräte ohne eine direkte Kabelverbindung aufladen. Und das alles in einem?

Neue Aufladestationen

Bereits seit vier Jahren stelle ich meine Zahnbürste um Aufladen in ein mitgeliefertes Wasserglas, das am Stromkreislauf angeschlossen ist. Meine Apple Watch lädt seit 2,5 Jahren über eine Art magnetischen Token, der mit der Steckdose verbunden ist. Seit diesem Monat kann ich auch das neue iPhone 8 durch reines Auflegen aufladen.

Philips Sonicare Modepilot aufladen Apple 8

Das iPhone 8 auf der neuen Aufladestation der Ultraschall-Zahnbürste von Philips

Damit man nicht lauter unterschiedliche Ladestellen aufbauen muss, jagt eine technische Neuerung die andere. Bei Apple heißt sie „AirPower“ und soll nächstes Jahr auf den Markt kommen. Dann lassen sich iPhone 8 und X, die Apple Watch und die kabellosen Kopfhörer („AirPods“) mit einer Station laden.

Bis dahin kann ich das iPhone 8 Plus aber auch mit meiner Sonicare DiamnondClean (Aufmacherfoto oben) aufladen. Ich muss nur das Wasserglas zur Seite stellen und mein Handy auf die Induktionsfläche legen. Schon erscheint der Blitz neben der Batterie – das Zeichen fürs Aufladen. Im Oktober brachte Philips auch ein schwarzes Rundum-Sorglospaket für den Herren (siehe auch ganz unten) mit Qi-Aufladefläche auf den Markt.

„Qi“ ist die neuere induktive Technik zur Energieübertragung. Mit dieser ist auch die jüngste Apple Watch-Generation („Series 3″) ausgestattet. Kompatibel ist die Apple Watch deshalb aber nicht mit jeder Qi-Ladestation, was wohl am Magnetmechanismus der Armbanduhr liegt. Das macht Apple-Nutzer

Aufladen durch Auflegen: das neue iPhone 8 kann kabellos aufgeladen werden. Ein eigenes Apple-Produkt gibt es dazu noch nicht. „AirPower“ soll 2018 kommen. Aktuell kann man z.B. Produkte von Belkin oder Mophie verwenden
So sieht das Aufladekabel der Apple Watch 1 bis 3 aus. Die runde, weiße Fläche schnappt per Magnet an die Rückseite des Gehäuses. Es sollte kein allzu großes Kunststück sein, dies künftig in andere Ladestationen zu integrieren, oder?
Größte Neuerung: Mit der Apple Watch 3 kann man telefonieren, auch wenn das iPhone nicht dabei ist (integrierte eSim) – allerdings geht das aktuell nur mit einem Telekom-Vertrag in Deutschland
Die neue Apple Watch Series mit meinem Lieblingsarmband (auch neu): ein langer Klettverschluss-Streifen – gibt es vielen Farben
News beim iPhone 8: optischer und digitaler Zoom von bis zu 10x; verbesserter Porträt-Modus, Gesichtserkennung, Dual-Kamera – mit den neuen Lichteffekten kann man Gesichter fast wie in einem Fotostudio ausleuchten

Aufladen durch Auflegen: das neue iPhone 8 kann kabellos aufgeladen werden. Ein eigenes Apple-Produkt gibt es dazu noch nicht. „AirPower“ soll 2018 kommen. Aktuell kann man z.B. Produkte von Belkin oder Mophie verwenden

So sieht das Aufladekabel der Apple Watch 1 bis 3 aus. Die runde, weiße Fläche schnappt per Magnet an die Rückseite des Gehäuses. Es sollte kein allzu großes Kunststück sein, dies künftig in andere Ladestationen zu integrieren, oder?

Größte Neuerung: Mit der Apple Watch 3 kann man telefonieren, auch wenn das iPhone nicht dabei ist (integrierte eSim) – allerdings geht das aktuell nur mit einem Telekom-Vertrag in Deutschland

Die neue Apple Watch Series mit meinem Lieblingsarmband (auch neu): ein langer Klettverschluss-Streifen – gibt es vielen Farben

News beim iPhone 8: optischer und digitaler Zoom von bis zu 10x; verbesserter Porträt-Modus, Gesichtserkennung, Dual-Kamera – mit den neuen Lichteffekten kann man Gesichter fast wie in einem Fotostudio ausleuchten

Integriertes Aufladen

Da komme ich auf die Idee, bzw. habe den Wunsch, eines Tages alle Geräte einfach auf einen Tisch mit integrierter Aufladefunktion legen zu können. Herzlichen Glückwunsch, Kathrin, kamen andere schon drauf. Ikea ist dran >>> und die Technologie wird auch schon in Tischen bei Starbucks >>> und Lufthansa angeboten.

„Du hast da noch Zahnpaste am Handy.“

Zurück zu meiner Lieblingsidee: einfach alles im Bad liegen lassen. Apple Watch, iPhone – alles neben der Zahnbürste ablegen und Gute Nacht. Kein Kabel neben dem Bett und das Schlafzimmer ist strahlenfrei (man liest ja so viel).

Philips Herrengedeck Modepilot Rasierer Zahnbürste Aufladen Smartphone Apple

Das neue Herrengedeck aus der Sonicare-Serie von Philips: Kabelloses Aufladen mit Qi-Technologie –Hier geht es zum Kaufen >>>

Photo By: Kathrin Bierling für Modepilot, Philips, Apple

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: