Tiefe Einblicke in den Haute Couture Streetstyle

In der vergangenen Woche ließen die Schauengänger der Haute Couture tief blicken. Fast bis zum Bauchnabel reichten manche Ausschnitte – schön sah das meist aus! Voraussetzung sind aber beste Schnitte und eine perfekte Passform, sonst macht das Tragen dieser Kleidungsstücke keine Freude.

Dekolleté-Show in Paris

Christian Dior Streetstyle Haute Couture Dekolletee

Unschwer zu erkennen: Dieses offenherzige, perfekt gearbeitete Oberteil sah man bei der Haute Couture Show von Christian Dior beim Einlass an Chiara Ferragni. Man beachte die CD-Halskette.

 

Giambattista Valli Haute Couture Streetstyle Modepilot

Wieder ein schön gearbeitetes, tief ausgeschnittenes Top – dieses Mal bei Giambattista Valli

 

Giambattista Valli Haute Couture Streetstyle Modepilot

Ebenfalls bei Giambattista Valli: Die Frau zeigt Dekolleté

 

Jean Paul Gaultier Haute Couture Streetstyle Modepilot

Sie war sich dann doch unsicher mit dem tief Dekolletierten, als die Kamera auf sie gerichtet war – gesehen bei Jean Paul Gaultier

Falls mir nun jemand unterstellen möchte, dass ich hier Frauen bloß stelle: Stimmt, aber ich mache es ihnen immerhin sogleich nach und stelle mich selbst zur Schau:

Kathrin Bierling Fleur du Mal Modepilot

Ich trage das Negligé von Fleur Du Mal einfach als Sommerkleid – Guten Morgen, erst einmal!

Fleur Du Mal im Onlineshop:

[rev-carousel ids=“7032412,7031919,3615870,6522669,8394152,8395848,10199364,8365258,7596494″]

Merken

Merken

Photo By: Catwalkpictures, Jan Schmiedel
6 Kommentare zu
“Tiefe Einblicke in den Haute Couture Streetstyle”
  • Am schönsten sieht das Dekollete bei Kathrin aus;-) Und Chiara Ferragni geht mal wieder gar nicht. Völlig überbewertet.

    LG
    Sybille

  • Für mich funktionieren nur die Looks auf den Bildern drei, vier und fünf … und ich stimme Sybille zu, Chiara Ferragni ist in dem Oberteil vielleicht ein schneller Hingucker, aber für so viel High-Fashion oder Couture-Geld am Leib kann man auch besser aussehen, wenn man es denn kann … man muss ja nicht unbedingt elegant sein, obwohl das meistens besser aussieht, aber dann sollte man wenigstens cool aussehen in seinen Klamotten und auf den wirklich großen Moment warte ich bei Chiara noch …

    • Liebe Eva,
      Chiara hat ihre großen Momente, wenn man bedenkt wie sie als niedliches Mädchen von nebenan anfing. Sie ist vom Allerweltsmädchen zum High Fashion Darling geworden. Das muss man nicht gut finden, aber aus ihrer Sicht ist das ein großer Mode-Moment. Der sich vor allem bezahlt macht: sie muss keinen Cent für die Couture ausgeben und verdient im siebenstelligen Bereich pro Jahr. Der oben gezeigte Dior-Look zählt – für meine Geschmack – zu ihren schönsten. Auch, weil sie zum kleinen Körbchen steht und nicht – wie viele andere Italienerinnen – ihre Brüste machen lässt.
      Liebe Grüße,
      Kathrin

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: