Stretch-Spitzenstrings im Schleudergang

Auch "Lace Thongs" genannt – gemeint sind die Spitzenstrings, die wir in allen Farben in der Dessous-Schublade haben und nicht als Set mit BH kauften, also die Unterhose für jeden Tag. Sie unterliegen keinem Trend, keinem besonderen Anlass. Wir tragen sie täglich und es kommt, wie bei einem weißen T-Shirt, auf Langlebigkeit an. Welche Marke bietet die beste Qualität? Welches Modell hält unzähligen Wäschen stand und ist immer noch tragbar? Vier verschiedene Marken teste ist seit über einem Jahr und trage sie jeweils mindestens alle zwei Wochen. 40 bis 60 Gradwäschen mit Schleudergang mussten sie jetzt um die 26 mal über sich ergehen lassen.

Modepilot testet: Stretch-Spitzen-Strings

1) Mein günstigstes Modell stammt, klar, von H&M. Man bekommt es im Dreierpack für 7,99 Euro und es hat den Vorteil, das es aus 95 Prozent Baumwolle ist.
Nachteil: Nach circa 10 bis 15 Wäschen springen weiße Gummibänder aus den Nähten und man muss sie wegschmeißen.
HM Spitzen String Modepilot Test
Dreierpack Baumwoll-Strings von H&M
2) Hanky Panky – das vielleicht berühmteste Modell ist das "Signature Lace" und Vorreiter der "Lace Thongs". Es ist vergleichsweise teuer: 20 Dollar für ein Höschen (circa 18 Euro, wobei man es bei uns erst für circa 24 Euro bekommt, z.B. über z.B. Zalando). Hier springen zwar keine Gummibänder raus, aber...
Nachteil: Nach einigen Wäschen leiert es aus. 100% Nylon.
Hanky Panky String Lace Thong Modepilot
Der "Signature Lace"-Thong von Hanky Panky
3) Testsieger: Cosabella: Die elastischen Spitzenstrings von Cosabella bekommt man für 20 Euro/Stück in deutschen Boutiquen, wie z.B. der Amber Lounge auf der Münchner Türkenstraße. Bei Cosabella im Onlineshop kosten sie 22 Euro. Ich spreche vom Klassiker "Never Say Never" (Bild unten), den ich sehr empfehlen kann, denn sie sehen auch nach einem Jahr wie neu aus. Kein Ausleiern, keine kaputten Nähte und irgendwie machen sie die beste Figur – ja, selbst bei so wenig Stoff merkt man einen Unterschied!
Nachteil: Sie bestehen aus 78% Polyamid, 12% Elasthan und 10% Viskose – der Preis für Formbeständigkeit.
Cosabella Never Say Never String Modepilot
Der "Never Say Never"-String von Cosabella
4) Victoria's Secret. Das "Thong Panty" kostet je nach Angebot um die 11 Euro, wobei es immer wieder Sonderaktionen gibt wie z.B. knapp 27 Euro für 4 Stück. Wie auch immer: Kein Modell leiert so extrem aus – es liegt wohl am Nylon – siehe auch Hanky Panky.
Nachteil: Es leiert stark aus. 100% Nylon.
Panty Thong Victoria's Secret Modepilot
Der "Panty Thong" von Victoria's Secret

Lace Thongs von Cosabella (mein Favorit) aktuell im Onlineshop:

Photo Credit: Miele, H&M, Hanky Panky, Cosabella, Victoria's Secret

Kommentare

  • Sabin sagt:

    Es hatte alles so gut angefangen...

    Es gibt in Deutschland wenige die kompetent über Mode schreiben können, Alfons Kaiser der Mode auch in ihrer gesellschaftlichen Relevanz begreift und beschreibt ist beispielsweise einer von denen. Der Modepilot Blog war, anfangs, zum Teil eine erfreuliche Ausnahme. Es gab schnelle Zusammenfassungen und Berichte der Schauen, Neuigkeiten innerhalb der Modepersonalien und selbstironisierende Rubriken wie "Was hat mich denn da geritten". Diese Zeiten sind anscheinend leider vorbei. Ich habe nichts gegen Tipps und Verweise auf Dinge die man besonders findet. Heute, aber, überlagern gesponserte Verkaufsempfehlungen den ganzen Blog und inzwischen weiss jeder Leser wie einträglich Geschäfte mit Affiliate-Links für Blogger geworden sind. Nach fragwürdigen Interviews zu Botox und anderen chemischen Substanzen die, nicht allzu erstaunlich, mit der Besitzerin einer Botoxpraxen Kette geführt wurden, Empfehlungen für Haarglättestäbe (War da nicht letzte Woche was in der Dauerwerbesendung GNTM mit Lockenstäben?) und dem obigen Verkaufsbeitrag über Strings, (welche Frau mit Interesse an Mode möchte so was?) muss ich mich leider verabschieden. Alles Gute.


    • Kathrin Bierling sagt:

      Liebe Sabin, das finde ich schade, dass Du das so siehst. Mir tut es natürlich Leid, Dich als Leserin zu verlieren. Die Geschmäcker sind verschieden: die Strings trage ich nun mal wirklich jeden Tag (und interessiere mich für Mode) – es ist also ein Erfahrungsbericht, ein Service-Thema und kein Verkaufsbeitrag. Du musst diese Dessous-Liebe nicht mit mir teilen, aber vorwerfen musst Du sie mir auch nicht. Ähnlich verhält es sich mit anderen von Dir kritisierten Beiträgen. Zur Information an alle: wir verdienen an solchen Affiliate-Links circa 2,50 Euro, stecken aber einige Zeit in das Erstellen eines solchen Posts. Das von dir als "fragwürdig" bezeichnete Interview mit der Botox-Expertin hat mir erst gestern wieder Lob einer unabhängigen Beauty-Expertin eingebracht. Mich würde es jedenfalls sehr freuen, wenn Du und auch andere das, was wir tun, nicht so kritisch betrachten und die Arbeit dahinter wertschätzen könnten. Ansonsten wünschen wir Dir natürlich auch alles Gute, Kathrin