Basics – Wenn ich bei null anfangen müsste

Wir besuchten die Erbin und Vizepräsidentin der Kosmetikmarke Sisley, Christine d’Ornano, in London, wo sie mit ihrem Mann und ihren drei Töchtern im schönen Stadtteil Notting Hill lebt. Das Haus strahlt in lauter fröhlichen Farben und ist mit zahlreichen Kunstwerken und Familienfotos wohnlich dekoriert – persönlich, unglaublich geschmackvoll und nicht wie von einem Inneneinrichter durchgeplant. Unter der Wohnzimmerdecke hängen Wolken aus Drahtgeflecht der Künstlerin Benedetta Mori Ubaldini. In der Küche steht ein riesiger, alter Vogelkäfig mit einem Singvogel darin.

Was würde sich die stilsichere Madame d’Ornano sofort wieder kaufen – bezogen auf Mode- und Beautyprodukte –, wenn plötzlich alles weg wäre?

Die Lieblingsbasics von Christine d’Ornano

Christine d'Ornano Sisley Portrait Modepilot

Christine d’Ornano in einem Kleid von Duro Olowu

1. Das Kleid

Etwas Elegantes! Ich habe ein Kleid, das ich sehr liebe. Es stammt von dem britischen Designer Duro Olowu. Bei ihm würde ich mir wieder ein Kleid kaufen.

2.  Die Schwimmbrille

Ich gehe dreimal die Woche schwimmen – das tut mir und meiner Figur gut. Die leuchtend blaue Schwimmbrille von Decathlon müsste sofort wieder her.

3. Der Badeanzug

Immer rot! Eres macht die besten Badeanzüge. Ich trage den roten mit dünnen Trägern. 

Duro Olowu Modepilot 2016

Kleider aus der Sommerkollektion 2016 von Duro Olowu

4. Die Bluse

Eine weiße Seidenbluse von Equipment. Die mit den zwei großen Taschen vorn (Foto ganz oben). Dazu Jeans und im Winter einen Blazer.

5. Der Pullover

Ich habe diesen cremefarbenen Cashmere-Pullover von Claudia Schiffer for TSE, den ich ständig und vor allem an den Wochenenden trage. Den hätte ich dann auch gern wieder, wenn alles weg wäre.

6. Die Haarbürste

Die Mason Pearson Bürste wurde 1886 in London erfunden und entworfen. Ich halte sie auch heute für die beste Haarbürste! Man kann bei den Borsten wählen, aber ich empfehle die Mischung aus echten Borsten mit denen aus Nylon.

Basics Christine d'Ornano Modepilot Sisley

Taucherbrille, Agenda und Haarbürste von Christine d’Ornano

7. Die Gesichtscreme

Wenn ich nur ein Sisley Produkt nennen darf, dann entscheide ich mich für die Sisleÿa L’Intégral Gesichtscreme – die verwende ich morgens, abends und nach dem Schwimmen.

8. Die Agenda

Ich schreibe all meine Termine in eine rote Agenda, auf die mein Vorname geprägt ist. „Globetrotter“ nennen sie dieses rechteckige Hochkantformat bei Hermès.

Sisley Sisleya Integral Christine d'Ornano Modepilot

Pullover von „Claudia Schiffer for TSE“, Sisley Sisleÿa L’Intégral Gesichtscreme, Blazer von Saint Laurent

9. Der Blazer

Zur Jeans und Bluse trage ich am liebsten einen schwarzen Blazer von Saint Laurent. Oh, die sind so schön geschnitten!

10. Die Gesichtsmaske

Ach, wenn ich doch nur noch die Black Rose Gesichtsmaske dazu nehmen dürfte! (Anm. d. Red.: Es war vereinbart, nicht die eigenen Produkte vorzustellen, aber wir wollen mal nicht so sein… ). Ich verwende sie, wenn ich abends nach Hause komme, müde bin, aber noch ausgehen möchte. Dann fühle ich mich gleich viel besser.

11. Die Jeans

Die Jeans, die ich immer trage: „Le Skinny“ aus dunkelblauem Denim von Frame Denim , Mid-Rise (Anm. d. Red.: mittelhoher Taillensitz).

12. Der Schuh

Gucci hat doch diesen alten schwarzen Loafer wieder aufgelegt. Den trage ich gern, am liebsten täglich zur Arbeit. Dazu Jeans, den Saint Laurent Blazer und die weiße Seidenbluse.

13. Der Sneaker

Das ist jetzt nicht besonders originell, ich weiß, aber ich würde mir vermutlich wieder den weißen Stan Smith Sneaker von Adidas kaufen. Den Klassiker mit den grünen Details.

Photo By: Sisley Cosmetics

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.