Kurznachrichten aus der Mode

Anne-Valérie Hash verlässt Comptoir des Cotonniers

Tja, schade. Eben hatten wir noch ein wunderbares Interview mit ihr geführt und sie wirkte sehr ausgeglichen und zufrieden bei dem Gespräch. Ihr Vertrag als Creative Director bei CDC wird nicht verlängert, sie verlässt das Unternehmen am 31. Mai. 2016.

Anne Valérie Hash

Anne Valérie Hash

Alber Elbaz soll eigene Linie starten

Nachdem bekannt wurde dass Alber Elbaz und Lanvin getrennte Wege gehen, revoltierten die Mitarbeiter des Hauses – leider ohne Erfolg. Die Gerüchte, er würde auf Raf Simons bei Dior folgen, sind runtergekühlt. (Wobei mir die Idee sehr gut gefällt). Kürzliche postete er ein altes Foto von sich und Yves saint Laurent auf Instagram. Hedi Slimane soll das Haus Saint Laurent angeblich verlassen. Vielleicht ein versteckter Hinweis? (Die Idee gefällt mir noch besser). Derweil ermutigen ihn Stimmen aus der Branche, sein eigenes Labels zu gründen. Mehr dazu hat Vanessa Friedman bei der New York Times.

Alber Elbaz

Alber Elbaz

 

An dieser Stelle ein kleiner Rückblick: Eines der herrlichsten Kampagnen-Videos ever ever ever! mit einem entzückenden Alber Elbaz.

Lanvin Winter 2011

 

 

Das unschöne Ende von Net-A-porter und Natalie Massenet

Nach der Fusionierung von Yoox Group und Net-A-Porter verließ NAP-Gründerin Massenet unerwartet das Unternehmen (oder viel mehr: sie verließ ihr „Baby“). Ein Schock für die Branche. Was zu dem Bruch führte, hat nun BoF in einem sehr interessanten Artikel über die Machtspiele hinter den Kulissen aufgedeckt. Hier geht’s zum Artikel: The secret deal to merge Net-A-Porter with Yoox.

Zara schließt Filialen

Im ersten Halbjahr 2016 sollen fünf der 80 Filialen in Deutschland geschlossen werden, da sie nicht profitabel (genug) seien. Betroffen sind in Köln die Filialen Hohe Straße (31. Juli) und Ehrenstraße, in Hamburg Altona die Filiale Ottenser Hauptstraße (30. Juni), in Berlin der Store in den Potsdamer Platz Arkaden (31. März) und in Chemnitz die Filiale in der Straße der Nationen. Schließungen sind nicht immer die Folge von Umsatzeinbrüchen: 2015 hat die Inditex-Gruppe, zu der Zara gehört, wieder deutlich zugelegt. Für das Gesamtjahr liegen zwar noch keine Zahlen vor, aber für die ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2015/16 (Stichtag: 31.10.) hatte der spanische Modekonzern ein Plus von 16% auf 14,74 Mrd. Euro und einen Gewinnsprung von 20% gemeldet. Neueröffnungen, z.B. in Pforzheim, seien in Planung. Die Gewerkschaft Verdi wirft Zara vor Personalkosten sparen zu wollen. Rund 180 Mitarbeiter sind von den Schließungen betroffen. (Quelle: TW)

 

Photo By: Fabrice-Laroche, Catwalkpictures
2 Kommentare zu
“Kurznachrichten aus der Mode”
  • Alber Elbaz bei Dior oder Saint Laurent zu wissen, würde mir ein gutes Gefühl für die Entwicklung der jeweiligen Marke geben. Ich bin so aufgeregt.

  • Ich bin auch sehr gespannt wie es weiter gehen wird im Personalkarussel. So mancher Abgang verwundert den Aussenstehenden natürlich schon, da meist nicht herauskommt was wirklich passiert ist…
    Zara schliesst die Filiale in der Ehrenstrasse in Köln??? Interessant: immer wenn ich dort bin ist der Laden richtig voll…. aber ob es im Umkreis von 500 Metern wirklich 3 Zara Filialen braucht wie bisher ist eine andere Frage.

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.