Schön wie ein Märchen

Du schöne Münchner Stadt, sei tausendmal gegrüßt! 
Wer einmal g’seh’n dich hat, dich nimmermehr vergisst. 
Immer wieder kommt man gerne hin 
zu dir des Bayernlandes Städte Königin. 
Und wenn der Himmel und der blaue Himmel lacht, 
und über dir und deines Landes Pracht, 
rauscht die Isar ihr uraltes Liedlein dazu: 
Schön wie ein Märchen, mein München, bist du!
(Isarmärchen, Helmut Knesewitsch)
Die Isar wird in Reiseführern gerne als "Lebensader" von München bezeichnet. Wer einmal das Glück hatte im Sommer mit Freunden bei einem Bier am kieseligen Ufer zu sitzen oder sich bei glühender Sonne im kalten Fluss abgekühlt hat, der hat keinen Zweifel daran, dass das auch stimmt. Der immerwährende Flussstrom entspringt in den Alpen, schlängelt sich rund 14 Kilometer durch die Stadt und ist für mich einer der schönsten Orte der Welt (Auch wenn man dort gelegentlich kuriose Unternehmungen beobachten kann).
Ich habe das riesige Glück, täglich direkt von meinem Schreibtisch auf die Isar blicken zu können und jedes Mal bin ich aufs Neue für einen kurzen Moment ganz bei mir und völlig zufrieden.

Heimatgefühl in Schmuckform

Die Münchner Schmuckdesignerin Saskia Diez, bekannt  für ihre hauchzarten Ringe und Ketten, hat diesem Münchner Herzstück eine Kollektion gewidmet. Ihr Atelier im Glockenbach-Viertel liegt nur fünf Minuten vom Ufer der Isar entfernt und genau dort hat sie Flusskiesel gesammelt, geschliffen, poliert und zu Schmuck verarbeitet. Jedes Stück ist somit ein Unikat, gearbeitet aus einem Stein.
Eine wirklich schöne Idee, oder? (Ich bin als zuagroaste Münchnerin natürlich befangen).
 
Wo man die Isar-Kollektion bekommt? Zum Beispiel im >>> Onlineshop von Saskia Diez.
Photo Credit: Saskia Diez Atelier

Kommentare