Triangel BHs aus Spitze

Gefühlt sehe ich auf Instagram nur noch Triangel-BHs aus Spitze: auf einem Bett neben Blumen und Handtasche drapiert, auf einem Eisbärfell oder Zopfstrickpullover liegend, an Models und unter weit ausgeschnittenen Shirts hervorblitzen. Was ist los? Braucht keiner mehr Halt, keiner mehr einen Push-up? Ich finde das spannend.

Und schön ist es auch. So ein BH aus reiner Spitze, ohne Bügel und Kissen, sieht sehr viel hübscher aus. Außerdem zeigt es einen Trend hin zum Wesentlichen: natürliche Verführung. Kein Fake, kein Schaumstoff. Die Sehnsucht nach so „cleanen“ Produkten ist nachvollziehbar. Wir reduzieren unser Essen auf das Gute, Saisonale aus der Region, wir schalten das Smartphone abends früher aus (oder bemühen uns darum), um besser schlafen zu können. Warum sollten wir nicht auch bei der Unterwäsche auf Ballast verzichten? Ich kann den Trend fühlen.

TRIANGLE BRA by #godsavequeens #god_save_queens #gsq #besexy #worldwideshipping @yungbaetiana

Ein von @godsavequeens_official gepostetes Foto am

Stylingelement: Lace bra

Die ästhetischen Büstenhalter passen unter die aktuellen semi-transparenten Blusen aus Seide und Baumwolle, die Lochstickerei-Tops und grobmaschigen Pullover. Wer möchte da schon gepolsterte Miederwäsche durchschauen lassen? Styleblogger wie Symphonyofsilk oder Songofstyle machen es vor – siehe Headerbild ganz oben.

Unsere Vorschläge für Triangel-BHs

Die Marke God Save Queens ist absoluter Instagram-Superstar, wenn es um Triangel-BHs aus Spitze geht. Dort bekommt ein rumliegender BH über 3000 Likes. Das schafft La Perla (die Dessous-Marke führte in den Siebzigerjahren den Triangelbikini aus Stretchspitze ein) nur, wenn Supermodel Isabeli Fontana oder Schauspielerin Kate Winslet aus der Wäsche gucken. Dabei bekommt man bei La Perla so einen BH jetzt auf Wunsch auch maßgefertigt, von Hand gearbeitet. Die neue Linie „La Perla Made to Measure“ steht deutschen Kunden in der Hamburger Boutique am Neuen Wall zur Verfügung. Aber das lässt sich alles mit einem Foto auf Instagram allein nicht sagen.

La Perla Gold Lace bra Made to measure Modepilot.com

Die Luxus-Variante von La Perla

Triangel-BH“ oder „Bralette“ werden einfachst geschnittene BHs genannt. Während ein breites Band davor schützt, dass der BH nicht nach oben und über den Busen rutscht, gibt es auch noch dünnere, zartere Modelle. Das Praktische, vor allem für die Hersteller, es werden nicht mehr so viele unterschiedliche Größen benötigt: Small, Medium, Large statt 70A bis 85D.

Von „Cheekfrills“ gibt es daher auch Sets aus Bralette und Knicker in eben S,M oder L. Und in einer süßen Box verpackt. So lässt sich Unterwäsche auch schön verschenken! Bei Cheeksfrill im Onlineshop bekommt man so eine Box schon für 30 Pfund, also knapp 43 Euro aktuell. Es gibt die Wäsche auch auf der Münchner Türkenstraße in der Boutique Amber Lounge für knapp 50 Euro. Über Net-a-porter gibt es eine Capsule Collection von Cheekfrills mit Model Carolyn Murphy – das Blau/Weiß-gestreifte BH-Set für 45 Euro ist ganz unten auch in unserer Shopping-Galerie integriert.

Cheekfrills Modepilot Wäsche Set Bralette Lace Bra

Das Bralette-Set von Cheekfrills gibt in vielen Farben und Mustern (auch mit Palmendruck, z.B.)

Manche Modelle lassen sich unter Tanktops und Abendkleider ziehen, weil sich die Träger auf der Rückenmitte treffen und deshalb nicht zu sehen sind. Einzig die Spitze auf der vorderen Seite des BHS soll hervor blitzen können, weshalb sie über die Naht oft hinausragt. Anine Bing (ehemaliges Model aus Dänemark) hat ein schönes Modell in ihrem Programm (siehe Bild unten). Bei ihr erfährt man, wo das Unternehmen sitzt, nämlich in Los Angeles und, wo produziert wird: USA und Türkei. Bei God Save Queens findet man nicht einmal ein Impressum.

Anine Bing Triangel-BH Spitze schwarz Modepilot Dessous

Schwarzer Triangel-BH von Anine Bing

Shopping Galerie „lace bra“

Photo By: La Perla, Anine Bing, Header: Symphonyofsilk und Songofstyle (Instagram), Cheekfrills
6 Kommentare zu
“Triangel BHs aus Spitze”

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: