Das Fanny Pack is back

Jared Leto trägt sie, Matthew McConaughey ebenso und Rihanna sowieso und ich bald auch: Die Bauchtasche, Gürteltasche, Hip-bag oder auch - mein Lieblingsbegriff - Fanny pack.
various_new_york_vss15_0280
Streetstyle: Linda Tol mit Hip Bag

Das Comeback des Fanny Packs

Von den Modepilotinnen habe ich sicherlich das größte Trendopfer-Potenzial. Aber ab und zu muss eben mal Abwechslung im Kleiderschrank sein und dieses Trend-Piece  kommt mir sehr entgegen.
Auf mich haben Hip-Bags eine magische Wirkung. Vielleicht liegt es nur daran, dass Fanny Packs in meinem Geburtsjahr, also 1988, die absolute Hochphase hatte, aber die Vorteile liegen auf der Hand: hands free! Deswegen war ich auch schon dem Rucksacktrend nicht abgeneigt. Eine Bauchtasche ist ja eigentlich verpönt, an Touristen belächelt und maximal beim Flohmarkt geduldet. Da nicht nur Designer aus Berlin, wie David Tomaszewski und Malaika Raiss die Bauchtasche auf dem Laufsteg schon für die Wintersaison 2015/16 zeigten, sondern auch Trend-Guru Phoebe Philo in der Céline Resort-Kollektion 2015, ist das Comeback praktisch garantiert. Endlich hat der Spott ein Ende und ich kann mein silberfarbenes Fanny Pack, ein Erbstück, wieder vorzeigen, ohne dafür geächtet zu werden.
Celine fanny pack
2015 Resort-Kollektion von Céline

Die Hip-Pag bei Chanel & Co

 
Céline, Herbst/Winter 2016 hip bag fanny pack
Céline, Herbst/Winter 2016
3_1_phillip_lim_daw16_0092
3.1. Phillip Lim, Herbst/Winter 2016

Shop the Trend

Fanny Pack - geht gut oder geht gar nicht?

Merken
Photo Credit: Catwalkpictures.com, PR (Céline), Twitter (Jared Leto)

Kommentare

  • Mila sagt:

    Also, Hände frei habe ich auch mit crossbody. Mit dem Unterschied, dass man damit auch noch gut aussehen kann 😀
  • Barbara Markert sagt:

    Die alte Regel gilt immer wieder: Wenn man den Trend schon beim ersten Mal nicht mitgemacht hat, braucht man ihn auch beim Revival nicht folgen.

    Und Mari: Genau Wimmerl. Wer bitte will ein Wimmerl um den Bauch gebunden haben. Naja, die Kathrin vielleicht!


  • Isabelle Braun sagt:

    @Mari: Haha, eindeutig der bessere Begriff.

    @StephKat:

    Ja das ist wirklich wieder einmal die beste Version. Schau mal, habe gerade noch die Marni-Variante entdeckt: http://bit.ly/marnihippack

    Ich glaube, die ist nur blöd fotografiert aber eigentlich als Hippack gedacht.


  • StephKat sagt:

    Ich auch! Ich hätte gerne die von Celine. Wird mir aber keiner schenken, deshalb warte ich mal ab, was noch so kommt.
  • Mari sagt:

    Ganz früher (1980) hießen die Dinger Wimmerl. 🙂
  • auchmilan sagt:

    iiiihhhh!!! 😉
  • Kathrin Bierling sagt:

    Hip-packs? In den Achtzigerjahren nannte ich mein Taschenmodell von Bree noch Hipbag, aber egal: die Tasche in Grün-/Blau-/Türkis-farbenem Nylon trug ich eine Ewigkeit und war später noch perfekt für den Disco-Besuch. Hip, hip, hurra! Ich bin als Trendopfer wieder dabei.
    • Stephanie sagt:

      Kathrin, ich auch! Jedes Mal, wenn ich tanzen gehe oder auf ein Konzert (was das Gleiche ist) hätte ich gerne so ein Ding. Welches kaufen wir denn jetzt?