Warum deine Initialen immer mit "F" anfangen sollten

Goyard Modepilot #ich
Dein Vorname muss nicht mit "F" anfangen, dennoch solltest du deine Tasche von Goyard (oder Louis Vuitton, Bottega Veneta, Fendi, Longchamp, Loup Noir,…), sofern du sie denn mit Initialen personalisieren lassen möchtest, mit folgenden Buchstaben bemalen lassen: beginnend mit "F" und mit dem ersten Buchstaben deines Nachnamens endend. Warum?
Neulich traf ich eine Freundin, die mit Goyard-Gepäck unterwegs war. Darauf waren das "F" und der erste Buchstabe ihres Nachnamens zu sehen. Weder ihr Vorname, noch der ihres Mannes beginnen aber mit "F", weshalb ich neugierig fragte… "F" stehe für Familie, erklärte sie mir. Guter Stil, dachte ich.
Goyard FB Initials Modepilot
Das zur Schau stellen der eigenen Initialen hat ja immer etwas von Selbstinszenierung, so schön die bunten Buchstaben auf den sonst eher eintönigen Accessoires auch sein mögen. Daher finde ich das "F" für "Familie" eine elegante Alternative. Auch, wer (wie ich) nicht verheiratet ist und keine Kinder hat, sollte über das "F" nachdenken. Man investiert damit automatisch in etwas, das sich vererben lässt. Mein Bruder Felix dürfte sich darüber doppelt freuen. Wobei er mit dem von mir erworbenen Gepäck wiederum als Selbstdarsteller herumlaufen müsste. Ähem.
Für alle, die schon genug zu vererben aufzuweisen haben und Luxustaschen saisonal kaufen, habe ich noch folgende Personalisierungsvorschläge parat… für meine geliebte Ex-Chefin, die bei Lufthansa vorzugsweise auf 1C Platz nimmt:
Goyard 1C Uschka Modepilot
Oder für die Spaßvögel unter euch, die es sich leisten können, ein Original als Fake zu verkaufen (und nicht andersherum):
Goyard Fake Modepilot
Photo Credit:

Kommentare

  • Efz sagt:

    22D unterwegs nach Wien -ist wohl eine andere Liga, sei's drum. Initialen auf Taschen oder Kleidern erinnern mich nunmal an schulsport und Umkleidekabinen.