Die Hexen von Eastwick

Tut mir leid, aber der Titel war zu verlockend, als ihn NICHT zu diesem Foto zu verwenden. Dabei geht es eigentlich um etwas anderes: Den Gewinner des International Woolmark Preises, der am Wochenende in London pĂźnktlich zum Start der Fashion Week vergeben wurde. Das da oben ist nur ein Teil der Jury.
Über Woolmark spricht man kaum, das Woolmark Siegel kennt hingegen fast jeder. Damit ein bisschen mehr Publicity erzielt wird (und Hallo!, offensichtlich: es funktioniert), hat der Verband, der in Australien sitzt, dieses Jahr wieder einen Preis vergeben: der Sieger ist der belgische Designer Christian Wijnants (hier im Bild mit British-Fashion-Council-Vorsitzender und Netaporter-Grüderin Natalie Massenet und Woolmark-Chef Stuart McCullough):
Sein Preis kann sich sehen lassen: 100.000 australische Dollar und die Aussicht mit seiner Linie ins Sortiment so renommierter Läden wie Harvey Nichols, Bergdorf Goodman, 10 Corso Como, Joyce, David Jones und Eickhoff aufgenommen zu werden.
Über ein Jahr lang wurde weltweit gesucht, am Schluss standen sechs Finalisten fest (Sophie Theallet aus den USA, Ban Xiao Xue aus China, Dion Lee aus Australien, Pankaj & Nidhi aus Indien, DressedUndressed aus Japan und eben Christian Wijnants aus Belgien)
Dass Woolmark keine Pommesbude ist, merkt man auch an der prominent besetzten Jury mit Diane Von Furstenberg (2. v. l.), Donatella Versace (l.), Franca Sozzani (Vogue Italien, 2. v. r.), Tim Blanks (Style.com), Victoria Beckham (r.), Andrew Keith (Joyce und Lane Crawford), Carla Sozzani (10 Corso Como) und Paula Reed (Harvey Nichols).
Wijnants überzeugte mit einer Capsule-Kollektion aus Marino-Wolle, jedes Teil gestrickt aus einem Stück, ohne Nähte. Zudem kamen ganz neue Färbe-Techniken zum Einsatz, allesamt von Hand angewandt, um ganz eigene Farben zum Vorschein zu bringen und ein Einlaufen zu verhindern. Einige Teile wurden dann wieder "aufgeribbelt" und anschließend neu gestrickt. Sehr aufwendig also und ab September in den Läden.
In dem Filmchen unten spricht nicht nur Jury-Mitglied Vicky Beckham, sondern man sieht auch endlich mal ein paar Kollektionsteile von Wijnants:
http://vimeo.com/59821280
Fotos und Video: via Woolmark
Photo Credit: false

Kommentare

  • TK sagt:

    Der Titel musste wirklich sein 🙂 Herrlich Victoria Beckham in ihrer signature pose zu sehen... Und sie lächelt sogar ein wenig. Kannte den Preis bisher noch nicht... Scheint aber ein interessantes Konzept zu sein.
  • Chael sagt:

    Ah, such a cool headline. I always knew bad girls have more fun ...
    http://www.viennarightnow.wordpress.com
  • StephKat sagt:

    Kann es sein, dass Donatella Versace NOCH dßnner ist als Victoria Beckham? Und wie schafft es Mrs Beckham, während der Preisverleihung nicht ein einziges Mal zu lächeln?
    Die Kollektionsteile von Wijnants sind wirklich schĂśn.
  • StephKat sagt:

    Und Diane (deren Mode ich sehr mag) trägt schreckliche Schuhe, Louboutin hin oder her.