Oscar de la Renta: Holt John Galliano

DIE Nachricht der Fashion-Szene: Mini-Comeback für Dior’s Ex-Chefdesigner John Galliano. Sein Kollege Oscar de la Renta holt die in Ungnade gefallene Mode-persona-non-grata aus Paris für die nächsten drei Wochen in sein New Yorker Designstudio. John Galliano soll ihm bei der Vorbereitung seiner Kollektion und Show für die New Yorker Fashion Week im Februar (7. bis 14.2.13) helfen.
Das französische enfant terrible der Fashion Szene war im März 2009 nach antisemitischen Äußerungen in einem Pariser Café bei Dior vor die Tür gesetzt worden. Galliano musste außerdem 6000 Euro Strafe zahlen und seine Auszeichnung der französischen Ehrenlegion zurückgeben. John Galliano hatte damals gestanden, Alkoholiker zu sein und war vom Designstudio in eine Entzugsklinik gezogen.
Der einst gefeierte und dann wie eine heiße Kartoffeln fallengelassene Franzose gibt sich heute kleinlaut: „Ich bin seit zwei Jahren trocken. Ich bin Oscar unglaublich dankbar. Seine Unterstützung und sein Glaube an mich lassen mich sehr demütig werden.“
Die Fashion-Szene ist sich noch nicht einig, was sie von dem Coup halten soll. Die Reaktionen reichen von „Sehr kühn ...“ (Huffington Post) bis „De la Renta und Galliano - das wird eine magische Verbindung werden!“ (Anna Wintour, US-Vogue) Ich schließe mich Anna Wintour an. Ich finde, jeder hat eine zweite Chance verdient. Und ein überragender Designer ist Galliano allemal! Deshalb gibt es von mir ein: Welcome back, John!
Und was sagt Ihr zu dem Coup?
Foto: modepilot / parisoffice
Photo Credit: false

Kommentare

  • denise sagt:

    hoffen wir mal das john gelernt hat und finger weg von alkohol lässt und manche gedanken für sihc behält .
  • parisoffice sagt:

    ENDLICH! Warum er aber Oscar dazu braucht, verstehe ich nicht. Galliano hat genügend und Abfindung erhalten, um sein eigenes Ding aufzuziehen. Aber ich denke, er ist schalu genug, sich nicht mehr ums Management kümmern zu wollen und sich lieber in erfahrene Hände zu geben.
  • katha sagt:

    ich freu mich, unabhängig von allem privaten und skandaliösen finde ich gallianos entwürfe einfach nur klasse!
  • JP sagt:

    Der Mann ist ganz groĂź!

    Ich fand es schon damals ungerechtfertigt ihm seine Auszeichnungen zu entziehen.. denn trotz seiner Ă„uĂźerungen hat er sie definitiv verdient! Ich frage mich allerdings auch, warum er nicht seinen eigenen weg weiter geht, einflussreiche Freunde hat er ja trotzdem noch genug und sein Talent wurde ihm auch nicht genommen!