Haare II: das Schmiergeld

Das beschäftigt mich ebenfalls und ist in der Werbung - und überhaupt - gerade so ein Thema: Haaröl. Ich schmiere das nun auch immer rein, vor dem Waschen, nach dem Waschen, vor dem Fönen, nach dem Fönen, immer, immer, immer. Hilft nichts - Haare so trocken, kann man anzünden und meine Rübe würde lodern. Weder das teure von Aveda (Lotion Lissante) noch das günstigere von Orofluido) überzeugen mich. Riechen tut beides aber gut. Was nehmt Ihr?
Fotos: Mainlandoffice/Modepilot
Photo Credit:

Kommentare

  • Chrissy sagt:

    Kerastase!
  • Jérôme sagt:

    Milan, Du kennst ja meine Haare. Normalerweise habe ich einen trockenen Schafspelz auf dem Kopf. Deshalb nehme ich Orfluido und mische es in der Hand mit dem Bed Head Manipulator von Tigi. Anschließend im nassen Haar verteilen und dann mit dem Föhn antrocknen. Im Winter dann halt ggf. die Kaschmirmütze drüber ziehen.

    Verspreche: Die perfekte Kombi!

    Try it!


  • Corinna sagt:

    Maroccanoil immer nach dem Waschen. Wenn mans regelmäßig macht: fantastisch!
  • nele sagt:

    Ich bin von der Orofluido-Serie sehr überzeugt, sowohl Shampoo, als auch Maske und eben das Öl. Dann gibt's von Kerastase noch so ein Spitzen-/Glanz-Fluid, das dann aber ins trockene Haar. Und bei Härtefällen - in meinem Fall Fotoshootings - über Nacht Kokosöl.
  • Jessica sagt:

    Ich schwöre auch auf Maroccanoil nach dem Waschen!
  • Manu sagt:

    Traubenkernöl aus dem Supermarkt, keine Chemie drin, riecht nach nichts, wirkt super, kostet weniger als 3 Euro. Und wenns nicht hilft, im Salat ist es auch noch gesund.
  • nelli sagt:

    Arganöl aus dem Bioladen! Perfekt
  • Barbara Markert sagt:

    Mainland, ich schicke dir mein Mythic Öl von L'oreal Professionell. Ich brauch's nicht.
  • Yelda sagt:

    Moroccanoil! Wirklich! Also, wirklich wirklich.
  • Haare II: das Schmiergeld | Placedelamode sagt:

    [...] Haare II: das Schmiergeld  » http:// http://www.modepilot.de [...]
  • Terrorbambi sagt:

    Maroccanoil. Habe vorher auch mit Traubenöl etc rumprobiert - hat alles nichts geholfen. Mittlerweile brauche ich mein Öl nicht einmal mehr täglich & dennoch sind meine Haare einfach ... schön. Ich kann es eigentlich selbst noch nicht so richtig glauben.
  • Tina sagt:

    Auf silikonfreie Shampoos und Pflege umsteigen. Die Haare machen dann zwar zunächst eine Art Entzug durch und können kurzfristig schlimmer aussehen, aber langfristig werden sie viel schöner. Das Aveda-Zeugs ist übrigens eine Silikonbombe.
  • Joma sagt:

    Heißt es in der Hautpflege nicht, dass Öle weniger Feuchtigkeit spenden, als Shea-Butter Produkte?

    Ein wirklich mildes Babyshampoo wäre vielleicht ein Versuch wert. Und von Silikonen und anderen "Haarmänteln" würde ich ich auch Abstand nehmen.

    Leider glaube ich aber, dass die Veranlagung, wie auch bei der Haut, kaum auszutricksen ist.


  • Erna sagt:

    Shampoo & Kur von Aussie. Verwandelt Stroh in flüssige Seide!