Ich rieche Schwarz

Ein (relativ frischer) Neuzugang in den Parfumerien - Coco Noir von Chanel. Ich mochte Coco nicht (mir zu süß), von daher hatte ich von Coco Noir nicht viel erwartet. Ich wollte es eigentlich nur wegen der schwarzen Flasche haben. Als Badezimmerzierde. Aber jetzt ertappe ich mich dabei, wie ich es morgens sehr gerne aufsprühe. Kein Duft, der einen umhaut, aber trotzdem so etwas von "lecker, normal, für jeden Tag" hat. Hier gibt es die Liste der Ingredienzen.
Fotos: Mainlandoffice/Modepilot
Photo Credit:

Kommentare

  • katha sagt:

    also coco mademoiselle-trägerin werde ich den auch unbedingt zeitnah mal ausprobieren 🙂
  • MademoiselleTamTam sagt:

    Der Flakon und auch die zugehörige Printwerbung sind wirklich gelungen. Als Badezimmerdeko durchaus nützlich. Geschnuppert habe ich noch nicht.
  • Carrie sagt:

    Der Flakon ist sehr schön, aber den Duft finde ich nicht gelungen
  • Maike sagt:

    ich habe gestern meine Ärmchen einmal an einer Probe in der Zeitung gerieben und ebenfalls nicht viel erwartet - gefiel mir aber sehr gut. Kommt vielleicht auch auf den Typ und die Haut an.

    @mainland: welcher Duft haut einen denn um? Erbitte Liste! 🙂


  • Mainlandoffice sagt:

    Maike, mich derzeit immer noch 68 von Guerlain, und auch auf Sequoia von CdG werde ich immer noch angesprochen...
  • Maike sagt:

    aha... das kommt auf meine "unbedingt nach schauen"-Liste für meinen Heimat-Aufenthalt - hier in der Schweiz muss man leider schon für Toilette-Papier (nicht Eau de...) anscha.... gehen 🙂

    Danke Mailand!


  • Mainlandoffice sagt:

    Oh, und immer noch Poivre Samarcande von Hermes!