Geht oder geht gar nicht: der Sternepulli von Wildfox

Wenn es so etwas wie einen "It Pullover" gibt, dann dürfte es aktuell das Modell "Seeing Star" von Wildfox sein - Lochstrickerei mit Sternen. Den trägt halb Hollywood, wie mir im Urlaub die Kollegen der Boulevardpresse glaubhaft vermittelten (nichts dagegen, aber wird Euch auch ein bisschen übel, wenn Ihr hintereinander OK, In, Intouch, Bunte, Gala, usw. lest? Ich habe dann immer das Gefühl, ich muss die Lektüre mit etwa Nietzsche oder Schopenhauer intellektuell wieder ausgleichen).
Bei Asos ist das Teil noch zu haben, Kostenpunkt 285 Euro. Ich liebe ja Sterne, aber dieses liderliche Gerippte untenrum ist irgendwie doch mehr Miley Cyrus als ich... Oder?
Fotos: abfotografiert aus OK!; Asos.com
Photo Credit: false

Kommentare

  • Non, Je Ne Regrette Rien. | Bling.Bling sagt:

    [...] die Uhr zu linsen. Nicht alle Kleiderständer beim Namen zu kennen, den wilden Fuchs im löchrigen Sternchenpulli zu mimen um am Ende doch gemeinsam mit Louis und seinem Vuitton Hand in Hand im FlagSHIP [...]
  • balletslippers sagt:

    Ich find ihn eigentlich ganz hübsch (ich steh halt auch auf Sterne). Der destroyed look müsste für mich jetzt aber nicht sein. Und zu teuer ist er mir auch.

    Also wohl doch eher ein "geht nicht".


  • Maike sagt:

    Furchtbar, furchtbar, furchtbar! Ich hatte ihn sogar in der Hand. Zwei Minuten länger und meine Haare hätten zu Berge gestanden! Furchtbar! Sorry, mußte nochmal sein 🙂
  • It-Piece: Der Star-Pullover von Wildfox « Fashion Square Blog sagt:

    [...] Besonders beliebt bei den Promis ist der “Star-Pullover“, wie die Ladys von Modepilot entdeckt [...]
  • Romy sagt:

    Corinna hat Recht - Stil. I

    ch würde - ohne Euch zu nahe treten zu wollen - behaupten, dass ich ein paar Jährchen jünger bin und trotzdem dieser Pulli ist nur für geschmacksverirrte Teenager oder für Models auf lässig gestylten Plakaten. Die Promidamen beweisen, dass der Pulli im "Alltag" nicht hübsch anzu sehen ist.


  • Corinna sagt:

    Weil wir Stil haben.
  • StephKat sagt:

    Och nö. Das ist doch was für Teenies.
    Außerdem erinnert der mich ganz fatal an die Sterne-Kleider von Dolce & Gabbana aus der Sommerkollektion 2011. Darauf waren doch auch alle so scharf, dass man die ganz schnell nicht mehr sehen konnte.
  • Joma sagt:

    Ich bin total beruhigt, dass scheinbar nicht alle nicht-Käufe darauf zurück zu führen sind, dass ich eine Langweilerin bin 😉
  • Irene sagt:

    Dieser Pulli hält sich offenbar seit vielen Monaten an der Spitze: bereits im vergangenen Jahr wurde er fleißig von US-Promis getragen. Ich wollte ihn auch (unbedingt), aber der Preis erschien mir schlichtweg zu hoch.
  • mainlandoffice sagt:

    weil wir zu alt oder zu spießig sind dafür? oder am ende etwa beides?
  • Corinna sagt:

    Mainland, das sind wir NICHT.
  • Terrorbambi sagt:

    Anja, gute Idee. Nur dazu müsste man stricken können. Der Wille ist da, aber ich vermute, dass dieser Pullover nicht das leichteste Debüt wäre 😀
  • anja sagt:

    Warum nicht selbst stricken, Materialkosten sind da nur ein Bruchteil vom Preis. Intarsienstrick ist auch nicht so schwer und der Destroyed Look läßt sich über Fallmaschen gut arbeiten.
  • Miri sagt:

    Erinnert mich an die Juicy Couture Pants - von allen Hollywood-Stars getragen und von mir 😀 Damals war ich aber 16. Heute trage ich die Juicy Pants nur noch im Gym. Wär' ich wieder 16 wär' der Pulli sicher on top of my wish list 😉
  • Terrorbambi sagt:

    Genau DIESE Frage stelle ich mir auch schon seit einiger Zeit & werde überall mit dem Pulli bombardiert.

    Ich bin ja sehr anfällig für den Destroyed-Look - aber bleibe normalerweise immer stark. Hach, aber die Sterne...