Was hat mich denn da geritten?

Die Fehlkäufe meines Lebens – eine Moderedakteurin packt aus.
Folge 28: Muss man nicht verstehen.
Ohne dass meine geliebte Kollegin diese Rubrik hier kennt, kam sie gerade mit folgenden Worten in mein Büro: "Was hat mich denn da geritten?" und meinte diese, tja, kann man das noch Schuhe nennen? War also klar, dass sie umgehend in meiner kleiner netten Kolumne landet. Die Arme. Hihi.
Meine Güte, die sind aber auch hässlich. Von Jeffrey Campbell, bei Asos von ihr verhaftet, Gottlob im Sale. Aber trotzdem - sowas weiß man doch vorher. Sehen aus wie Blumentöpfe. Oder Humpen, ja, es sind bunte Humpen.
Und ich hab gute Laune, weil ich mit meinem Einkaufstalent mal wieder nicht alleine da stehe.
Fotos: Mainlandoffice/Modepilot
Photo Credit: false

Kommentare

  • MetroF sagt:

    Solche Schuhe zuzugeben bedeutet echte Größe!
  • sandra sagt:

    moooment mal. die sind ganz toll, die schuhe!! (hab extra noch einen kolleginnen-gegencheck gemacht, ob ich jetzt total spinne, nein, hier finden mehrere frauen die schuhe super. so!)
  • katha sagt:

    die schuhe sind doch eine super lebensgrundlage für yuccapalme oder drachenbaum - und als wohnaccessoire bestimmt sehr dekorativ!

    (ich hab in studenten-wg-zeiten mal eine grünpflanze in eine rote 70er-jahre teekanne eingetopft, hatte auch was...)


    und bevor die kollegin noch traurig wird: die krempeljeans sieht (soweit man das auf dem bild beurteilen kann) vielversprechend gut aus! 🙂
  • sabinasabina sagt:

    Gruselig...warum formschön, wenns auch anders geht?:)
  • Tiffi sagt:

    ...bunte Humpen...großartig..halten uns grad die Bäuche vor lachen...
  • Terrorbambi sagt:

    Mehr als ein "Huuuch!" wollte mir nicht einfallen. Grausam.
  • Maike sagt:

    mit Behindertenschuhe durchs Bett gelaufen!

    Sorry!


  • Julia sagt:

    OMG!!! Die sind so unfassbar furchtbar...