Gewinnspiel: 2 sexy Öko-Jeans

Am Donnerstag stellt Replay seine Antwort auf die ökologische Used-Optik-Technologie 'WaterLess' von Levi's vor: In Mailand wird das neu lancierte Modell 'Laserblast' gefeiert, das laut Firmenangabe 85 Prozent des Wasserverbrauchs einsparen soll.
Zur Party im Hangar Bicocca wird die Indie-Rockband The Maccabees aus London spielen. Das werde ich mir ansehen.
Doch vorher feiern wir mit Euch: Zwei Jeanshosen bieten wir Euch in Kooperation mit Replay an (Wert insgesamt zwischen 240 und 300 Euro). Ich habe auch eine (mittelblau): super lässig und mit eingebautem Knackpo!
Wenn Ihr zu den Gewinnern gehört, könnt Ihr Euch das Modell aussuchen, ein Damen- oder Herrenmodel in hell, mittel oder dunkel. Und Ihr könnt auch die Größe bestimmen.
Die ganze Auswahl (Damen oben, Herren unten):
Schreibt uns in der Kommentarfunktion, was Euch an der Laserblast mehr reizt: Das umweltfreundlichere Herstellungsverfahren oder das Design – ganz ehrlich!
Die Gewinner werden wir am Mittwochabend bekannt geben – die Auswahl findet wieder rein subjektiv statt. Viel Erfolg!
Und hier noch das eher peinliche Kampagnen-Video zur sonst sehr coolen Jeans:
Fotos: Replay
Photo Credit: false

Kommentare

  • Petra Loibl sagt:

    Ich habe aufgrund Medikamenten etwas zuviel auf den Hüften, daher ist für mich das Design natürlich seeeehr wichtig. Und die umweltfreundliche Herstellung sollte eigentlich bei allen Marken selbstverständlich sein. Bei dieser Jeans sieht man, dass beides sehr gut zusammen geht.
  • Birgit Schmittberger sagt:

    Das Design ist super toll!!!
  • Nicole W. sagt:

    Mir ist beides wichtig. Natürlich muss die Jeans erst mal gut an mir aussehen, aber wenn das Unternehmen dann noch auf Nachhaltigkeit bei der Herstellung setzt, ist das auf jeden Fall ein Plus für mich!
  • Mara sagt:

    Das umweltfreundliche Herstellungsverfahren ist für mich ein wichtiges Kriterium, allerdings muss natürlich auch das Design stimmen, denn nur aufgrund des Herstellungsverfahrens fällt einem die Mode ja nicht ins Auge. Mein Fazit: Die Kombination macht´s!
  • Rosemarie sagt:

    Das Design ist es
  • Lars sagt:

    Das umweltfreundlichere Herstellungsverfahren
  • Mandy sagt:

    Das Design. =)
  • Simone sagt:

    Mir gefällt beides: sowohl das umweltschonende Verfahren, als auch das Design
  • Josy sagt:

    das Design überzeugt!
  • Dennis sagt:

    Klar steht bei der Auswahl von Klamotten erstmal die Optik und somit das Design an erster Stelle. Andererseits sollte man angesichts der Tatsache, dass die Resssourcen auf der Erde begrenzt sind und viele Menschen Hunger und Durst leiden (ein Umstand, den sich im Hartz4-verwöhnten Deutschland niemand vorstellen kann)auch daran denken mit diesen sorgsam umzugehen und kein oder nur wenig wertvolles Trinkwasser für die Herstellung von Mode verwenden, während in anderen Regionen die Leute verdursten. Daher finde ich den Ansatz auf umweltschonendere Verfahren zu setzen, sehr sinnvoll und zeitgemäß, auch wenn viele Unternehmen einfach nur auf den Bio-Zug aufspringen wollen. Aber Trinkwasser einsparen kann nicht verkehrt sein!
  • Mönchen1984 sagt:

    das Design
  • Karsten sagt:

    Ich finde auf jeden Fall das Design am wichtigsten...
  • Tini sagt:

    Ich finde das Design am besten 🙂
  • Klara sagt:

    Das coole Design!
  • Frank sagt:

    Das Herstellungsverfahren finde ich am wichtigsten
  • Anna sagt:

    Das Herstellungsverfahren! Es ist super wichtig, dass große Labels ein Zeichen gegen Verschwendung setzen und Jeans schonender produzieren!

    Allerdings ist das Design und überhaupt die ganze Aufmachung ziemlich lässig und sexy... gefällt mir...


  • Jörg sagt:

    Nachdem ich kürzlich einen Bericht im TV gesehen habe unter welchen katastrophalen Umständen Jeans in Kambodscha etc. hergestellt werden, war ich erschüttert.

    Es ist unfaßbar wie Natur und Mensch dort mißbraucht werden.


    Deshalb bin ich auf alle Fälle von dem umweltfreundlicheren Herstellungsverfahren begeistert! Und das Design leidet auch nicht darunter.
  • Nadin H. sagt:

    Das umweltfreundlichere Herstellungsverfahren!! Finde ich ganz toll!
    ... das Design ist aber auch klasse.
  • Tina sagt:

    Ganz ehrlich: Am reizvollsten das Design
  • Christina sagt:

    Das Design. Aber ich finde es super, dass ihr bei der Produktion dennoch auf die Umwelt achtet und nicht nur auf Profit aus seid! 🙂
  • Markus sagt:

    Der Umweltaspekt ist immer wichtig, aber auch das Design ist toll
  • Mathias sagt:

    Zuerst gefällt mir das Design richtig gut! Und das sie umweltfreundlich produziert werden, macht die Jeans noch attraktiver! So macht das richtig Sinn! Viele Grüße
  • Petra sagt:

    na beides, ist doch klar
  • Sandra sagt:

    Ganz ehrlich: Das Design natürlich!
  • Julian S. sagt:

    Klasse Design und die Hosen scheinen perfekt zu sitzen. Knack-Po-Alarm 🙂
  • Ruediger Schneider sagt:

    Das Design ist ntürlich bei der Klamottenauswahl besonders wichtig, wenn ich dann aber noch die Wahl habe ob ich durch Hosenkauf Wasser einspare oder nicht, fällt diew Wahl zu Gunsten der Natur
  • Ulli sagt:

    Umweltbewusstsein trifft auf tolles Design!! SUUUUUUUPER!!!!!!!
  • sasa sagt:

    Der Popo muss hübsch verpackt sein und die Qualität stimmen. Insofern: irgendwie beides.
  • Danuta sagt:

    Finde die Idee gut ökologisch die Anziehsachen zu produzieren um die Umwelt zu schonen.

    Das Design der Jeans gefällt mir sehr gut und probiere mein Glück.


  • Merengue sagt:

    Mich überzeugt der eingebaute Knackpo!
  • Sabine Albrecht sagt:

    Design top und die Herstellung nach Umweltverträglichkeit: 5 Sterne
  • nadine sagt:

    Die Umweltfreundlichkeit. Aber das Design lässt sich auch sehen 😉
  • Anke sagt:

    Jeans müssen einfach passen - dafür ist das Design ganz wichtig! Und wenn man nun beim Herstellungsprozess auch noch auf die Umwelt achtet, dann hat man beim Tragen auch noch das Gefühl, etwas gutes zu tun! Ich würd so gerne eine Replay gewinnen!
  • Sophia sagt:

    Das Design ist cool, aber der Kaufanreiz wäre bei mir das Herstellungsverfahren. Ich war sehr geschockt, als ich gelesen habe, dass zur Herstellung einer Jeans 8000 Liter Wasser verbraucht werden (Süddeutsche 2007) und somit ist das Konzept genial! Bravo Replay!
  • Biene sagt:

    Das Design überzeugt mich mehr als der Umweltaspekt, den ich natürlich gut finde
  • Olaf sagt:

    so gut bin auch ich nicht, dass ich nach Umweltaspekten shoppe, erst das Auge und irgendwann später reagiert sowas wie ein Umweltgewissen ... ist halt so .... 😉
  • Laura sagt:

    Hey,

    also ich finde das ist ein guter Ansatzpunkt, bei der Herstellung der Jeans mehr Wasser zu sparen und die Produktion der Jeans dadurch umweltfreundlicher zu machen.


    Aber ehrlich gesagt ist das wohl nur das vordergründige Argument für den Kunden.

    Replay dachte sich wohl man muss sich, mal wieder was neues ausdenken und somit einen neuen Anstoß zum Kauf geben. Denn viel anders als jede andre Jeans von Replay sehen diese hier ja jetzt auch nicht aus, oder?


    Liebe Grüße

    Laura


  • Alina sagt:

    Joa, ich muss leider auch gestehen: das Design ist hier verdammt reizvoll!

    Es gibt ja nun einige Möglichkeiten, umweltfreundlich hergestellte Jeans zu bekommen, allerdings ist der Knackpo da eher nicht garantiert. Wenn Replay das jetzt hinbekommt, möchte ich davor meinen Hut (nicht aus Jeans allerdings) ziehen.


    Umweltschutz mit Knackpo - mein grünes Herz, das lacht froh 🙂
  • Steffi sagt:

    Huhu,

    also ich gebe es zu: Ich achte mehr auf das Design. Das Design ist für mich ein Ausschlusskriterium. Das Herstellungsverfahren...nicht! Auch wenn es sich mehr als unsympathisch anhört, aber ich muss sagen, dass mich das Herstellungverfahren wenig juckt :/

    LG

    Steffi


  • Nicole sagt:

    als erstes entscheidet natürlich das Design, es muss mir einfach gefallen, wenn der Rest mit der Ökologie dazukommt, dann ist das schön, aber mitnichten entscheidend beim Einkauf 😀
  • Manuel sagt:

    Für mich zählt allem voran der Tragekomfort. Da das hier kein Kriterium ist, würde ich das Design trotz allem dem Stoff vorziehen. Was mir an mir gefällt, das trag ich auch lieber. Würde natürlich gerne mal so eine Stoffjeans mein Eigen nennen dürfen, um mal ein Urteil drüber fällen zu können. Günstig ist so nachhaltige Kleiderwahl leider nicht.
  • karin e. sagt:

    mich reizt das Design, und wenn man zusätzlich noch umweltfreundlich angezogen ist, hat man nichts verkehrt gemacht 🙂
  • yvette sagt:

    replay hat es mal wieder geschafft sehr sexy zu sein in form des Herstellungsverfahrens die mein umweltbewußtes verhalten und handeln aufweckt und damit zu einem kauf anregt wie auch das design ich würde am liebsten alle Modelle sofort im Kleiderschrank haben und mit meinen Outfitvarianten vor dem Spiegel stehen und mit Laserblast(en) glänzen aber leider nein, ich träume einfach noch ein wenig weiter
  • Renate sagt:

    Das umweltfreundliche Herstellungsverfahren.
  • Benjamin sagt:

    Wenn ich ehrlich bin zählt am Ende das Design, aber das umweltfreundliche Herstellungsverfahren ist ein nette Topic, was mich von der Hose überzeugt!
  • Monika sagt:

    das Design finde ich super
  • smue19 sagt:

    schön wenn Design und Umweltbewustsein mal zusammen passen....
  • Bernd sagt:

    Ganz ehrlich...ich gebs zu...ich bin eine umweltsau...wie es hergestellt wird mir sch.. egal...hautpsache das Design spricht mich an
  • Micha sagt:

    Umweltfreundlich verfahren sind immer zu begrüßen.

    Schade, dass es nicht auch andere machen.

    Hier würde mich aber beides zum Kauf anreizen Aussehen und das umweltfreundliche Herstellungsverfahren.


  • Schnullerbacke sagt:

    Gaaaaanz ehrlich 😀 Das tolle Design
  • Marlon-K. sagt:

    Es ist wohl eine Totsünde, das zu schreiben, aber ich finde Mode mit dem Anspruch, möglichst Öko zu sein, in etwa so sexy wie meinen Mathelehrer im Chanelkostüm (Und der sieht aus wie der Weihnachtsmann, to be honest).

    Andererseits finde ich es klasse, dass Laserblast es schafft, diese Jeans nicht so aussehen zu lassen, als wären die einzigen zu ihr passenden Accessoires Rastazöpfe und ein Pali-Tuch. Ganz im Gegenteil ,diese Kollektion strahlt null Bio-Alternativ-Hipster-Indie -Flair aus, und so finde ich den Öko-Mode-Gedanken auch richtig gut. Endlich mal ein Label,das nicht denkt, dass vernünftig produzierte Mode nur eine gewisse Zielgruppe aus Studenten und Anhängern der Bionade-Bourgeoisie anspricht.


    So, viel gequatscht, wenig Inhalt. Ich mag das Design, vorallem die Waschung, so sehr, dass ich mich mit dieser Hose sogar mit umweltfreundlicher Mode anfreunden kann. Das heißt: Sie ist geil, ich will Sie! 🙂
  • ingrid sagt:

    mich reizt sehr das umweltfreundliche Herstellungsverfahren jetzt ist es endlich auch in der Mode angekommen, das umweltfreundliche herstellen von Kleidung. Wie auch im Essen kann ich entscheiden kaufe ich umweltschonende Dinge ein oder nicht und ganz ehrlich ich kaufe sie, da ich denke damit ein klein wenig etwas für die Umwelt getan zu haben wie eine Wassereinsparung von 85 % was ich für ein Otto Normalverbraucher als eine sehr große Wassereinsparung empfinde. Hut ab das würde ich auch gerne von mir behaupten können.... laserblast die kann was
  • Christina sagt:

    Ehrliche Meinung:
    Umweltfreundlicheres Herstellungsverfahren: Klasse davon hat wirklich jeder was!
    Design: Ich kann nicht anhand eines Bildes urteilen => also her mit der Jeans, ich brauche es zu Testzwecken!! 😉
  • angi sagt:

    och ein bisschen james bond, blair witch, twilight und hänsel und gretel...echt peinlich...

    die sollen sich ein beispiel an cartier nehmen, (jaja ich weiss: andere preisklasse)...


    Ich finde das umdenken mit einer ökologischen Jeans echt begrüssenswert, ich kauf schliesslich auch bio Lebensmittel! warum soll ich keine "bio" jeans kaufen...
    ich hab schon mal eine jeans von replay besessen und sie sah fast genau so aus wie das damenmodell links und die möööchte ich wieder haben, der schnitt ist nämlich perfekt! 😉
  • claudi sagt:

    laserblast eine neue Technologie die endlich unsere Ressourcen der Welt schützt und damit das bewußtsein des Käufers auch öffnet wir sind auf dem Planeten erde der Natur ausgesetzt und müssen mit den Ressourcen haushalten. ich bin sehr dankbar, daß die Industrie endlich darauf achtet auch wenn es vermutlich mit den steigenden Ressourcen kosten damit zu tun hat. Das Design von Replay finde ich sehr schön, denn jede Frau möchte doch einen Knackpo in der Jeans vorzeigen und dies ist mit dem neuen Modell wohl garantiert
  • Rolf sagt:

    Ganz ehrlich? Doch eher das Design. 😉
  • Nikella's husband sagt:

    My wife, who is an avid reader of your blog, told me to read your blog entry about "stylish and green jeans by Replay". Quiet frankly, I don't think there is anything wrong with the old, worn JCrew jeans I am wearing (and they didn't cost a third of what she spends on a pair of jeans) but I must admit they look pretty good.

    I always like it when a company goes green. And I really, really like it when a company offers jeans in my size (36 length).


    On another note, thanks Modepilot for reporting about all those "must have" clothes and shoes and make up that my wife then HAS to have.
  • Andrea W. sagt:

    In erster Linie gefällt mir das Design, darauf schaue ich meist als erstes, denn eine Jeans muss mir sofort gefallen, damit ich sie auch anziehe.
    Erst an zweiter Stelle folgen andere Aspekte.
    Wenn alles stimmt, dann ist es Prima 🙂 LG
  • Alexandra sagt:

    Replay macht einen Schritt in die richtige Richtung. Viele unserer Kleidungsstücke verbrauchen unheimlich große Mengen an Wasser. Bei den Preisen die Firmen wie Diesel, Replay und Co. für eine Jeans verlangen, sollten diese immer unter umweltschützenden Produktionsbedingungen hergestellt werden.

    Die neue Technologie finde ich gut - ich hoffe es steht mehr als nur ein bisschen "Green Washing". Das Design sieht gut aus - alle sehr cool!


  • StephKat sagt:

    Öko rules! Wenn es eine Jeans gäbe, die dazu auch noch gut sitzt, würde ich nur noch diese kaufen.
  • Romy sagt:

    Umweltgedanke stärkt Design.
  • Carrie sagt:

    ich habe bisher keine replay jeans aber das umweltfreundliche herstellungsverfahren spricht mich mehr als an !
  • Frank sagt:

    Super Cool !!
  • Annette sagt:

    Ich weiß noch wie sie sich anfühlte meine erste Levis. Nichts used-optik, das gab es damals noch nicht. Aber Herzklopfen ohne Ende, weil endlich Jeansstyle. Und Herzklopfen ohne Ende als wir die erste Ökokneipe gründeten, natürlich in unseren Jeans. Die Kneipe scheiterte ganz schnell an der Basisdemokratie, Jeans und Nachhaltigkeit gehören aber auch 30 Jahre später zu meinem Leben - wahrscheinlich bin ich mit 48 Jahren eine Eurer ältesten Leserinnen 🙂

    Deshalb würde ich "beides zusammen" gerne anziehen. Und, vielleicht wieder Herzklopfen kriegen, weil die trotz öko und nicht size zero klasse sitzt ?


  • katha sagt:

    wenn man eine jeans tatsächlich "laserblast" (!) nennt und die modelle dann nicht aussehen wie knallfarbene technohosen oder sci-fi-uniformen, sondern so schön geschnitten und verwaschen sind - dann finde ich das schon mal sehr toll.
    wenn die dann auch noch einen knackpo machen (in jeans verschwindet mein hintern zumeist ganz oder nimmt ausufernde formen an) - dann werde ich in diesen jeans bestimmt zu miss laserblast herself! 😉
  • Hanna sagt:

    Jeans sind einfach super, gehen immer, passen immer, aber: sie müssen sitzen! Das Design muss passen und das hier überzeugt wirklich! Und wenn man dann noch liest, dass das tolle Stück umweltfreundlich hergestellt worden ist: PERFEKT 🙂 Ich würde mich total freuen, die Jeans sind suuuupertoll 🙂

    Ganz liebe Grüße

    Hanna


  • Manu sagt:

    Ich habe Naturressourcenmanagement studiert und Umweltschutz ist mein Job, daher interessiert mich die Herstellungstechnik wirklich sehr! Wenn das neue Verfahren wirklich soviel Wasser spart und auch sonst keine Nachteile hat, z.B. für die Arbeiter, wärs echt super wenn es sich in der Branche etablieren würde!

    P.S: Eine neue Hose brauch ich eh, denn dummerweise hab ich etwas zugenommen, HELP!!


  • Holger sagt:

    Ich muss gestehen: Das Design hat mich überzeugt!
  • Katrin sagt:

    Gutes Design und umweltfreundliche Herstellung, besser kann man es nicht machen. Es ist immer mehr bekannt, das umweltschädliche Farben bei Jeans im Umlauf sind und auch weiß man das gerade bei den Billigherstellern. Lieber gebe ich ein Mark mehr aus und habe gutes Design gepaart mit umwelfreundliche Herstellung. Ich sage nur:

    GENIAL...


  • Feli sagt:

    Gutes Design funktioniert auch ohne umweltfreundliche Herstellung. Umgekeht funktioniert umweltfreundliche Herstellung ohne gutes Design nicht, deshalb ist es wichtig, dass ein so renommiertes Unternehmen wie Replay auf ökologische Herstellung setzt - dann funktioniert es doppelt, die Umsätze werden es beweisen. Wetten?
  • Nama sagt:

    Ich bin ja bekennende Ökotante, versuche H&M und Co. zu meiden und ganz umweltfreundlich second hand zu kaufen (und auch sonst umweltfreundlich zu leben: kein Fleisch, viel Fahrrad, wenig fliegen, regionales Bioessen usw.)
    Aber ne neue Jeans, das wäre doch mal was! Wenn sie ökologischer hergestellt ist - wunderbar! Und wenn sie dann auch noch gut aussieht - fantastisch. Das zeigt doch mal, das es nicht entweder-oder sein muss - entweder bio oder sexy (am Namen könnte man noch feilen). Ich würde das Modell oben rechts nehmen...
    Und wenn ihr einer überarbeiteten Studentin ein Riesengeschenk machen wollt: Ich hab in drei Wochen Diplomarbeits-Abgabe-Termin, noch ein paar leere Seiten zu füllen, Grafiken zu formatieren und noch einige wordbedingte Formatierungs-Wutanfälle vor mir. Mich auf meine neue Jeans zu freuen, wäre die beste Motivationshilfe für den Endspurt!
  • eve sagt:

    was für eine Quote 85 % Wassereinsparung dann hätte ich gerne die Nummer 4 die hat bestimmt eine minimale höhere Quote da sie nicht gebleicht wurde ? Ich finde es sehr interessant, daß die Unternehmen jetzt so offen mit ihren Produktionen bzw. Produktionsketten die Verbraucher informieren bzw. wir auch nachfragen denn die Welt ist endlich und dass muß man sich einfach auch täglich vor Augen halten. Eine Jeans mit Knackpo Garantie da bin ich aber dabei 🙂
  • Theresa sagt:

    ehrlich gesagt finde ich beides gleich gewichtig, denn die umweltfreundliche herstellung bringt mir nichts, wenn die jeans nicht so toll aus sieht und ich bekomme bedenken, wenn ich zwar eine perfekte Jeans trage, die aber sehr umweltschädlich hergestellt wurde.

    wo bei ein eingebauter knackpo... 😉

    gruß, Theresa

    P.S. echt ein spitzen Blog!


  • Anna sagt:

    85% des Wasserverbrauch soll eingespart werden -CHAPEAU! ... das lässt hoffen ...Endlich erkennen Labels wie Replay, dass die Zukunft der Kleidung im Grünen liegt!
    Und JA auch GRÜNE Mode kann sexy sein, wie man unschwer am Knackpo Ende des Trailers erkennen kann!!
  • Lisa sagt:

    Perfekt sitzend Jeans habe ich zum Glück schon gefunden...aber dazu auch noch ökologisch hergestellte noch nie....
    Also her mit den heißen Höschen!
  • Anna sagt:

    ganz klar natürlich. das herstellungsverfahren. danach das design. und beides zusammen, grandios.
  • surface to air sagt:

    das design ist sehr schön und das noch für den preis. aber sehr wichtig finde ich dass umweltfreundlichere herstellungsverfahren.
    es ist toll, wieviel sich zur zeit im bereich eco fashion design bewegt, aber es muss sich weiter durchsetzen. nachhaltigkeit und ethik im bereich fashion design muss eine höhere priorität erlangen.
    die tolle jeans ist ein super beispiel wie schön der einklang von ökologie und mode sien kann. 🙂
  • Susann sagt:

    Klare Entscheidung: der eingebaute Knackpo - sprich das Design
  • Ami sagt:

    Das Design ist toll 🙂
  • Lena sagt:

    Der "eingebaute Knackpo" hört sich nach einem eindeutigen "Haben-Wollen" an.. Das Design ist mir daher sehr wichtig, zusätzlich noch umweltfreundliche Herstellung?! - perfekt!!! 🙂
  • Jojo sagt:

    Ich unterstüzte umweltfreundliche Verfahren ganz besonders. Es ist ein wichtiger Schritt, etwas für unsere Umwelt zu tun. Solche Projekte sollten mit allen Mitteln unterstützt werden. Da das Design zusätzlich super modisch ist, ist Replay ein "Must-Have"!
  • Annie sagt:

    Ich liiiiiiebe Jeans! Jeans sind meine Uniform!!!

    Ganz ehrlich, das Design ist fuer mich am wichtigsten. Eine Jeans muss richtig gut sitzen. Und wenn sie noch umweltfreundlich hergestellt wurde, freut sich mein Gewissen und meine Haut noch mit.


  • HC sagt:

    Ganz ehrlich? Natürlich beides! Design ist immer wichtig, man möchte ja schließlich toll aussehen und mit einem umweltfreundlichen Herstellungsverfahren erreicht man, dass auch unsere Umwelt schön bleibt. Schön aussehen und etwas gutes dabei tun klingt definitiv sehr gut und spricht für Replay! (;
  • Melanie sagt:

    Ich find das Design super aber noch besser finde ich das umweltfreundliche Herstellungsverfahren! Und das aus einem einfachen Grund. Meine Familie hat einen Klamottenladen und irgendwann kamen sie auf die Idee zu schauen wie die Sachen, die sie bestellen hergestellt werden und wie sich das auf die Umwelt auswirkt. Meine Verwandten waren so schockiert, dass meine Eltern seitdem wieder in meine Klamottenauswahl mitmischen wollen. Ich bin übrigens schon seit einigen Jahren Erwachsen. Da es kaum schöne & umweltfreundliche Sachen gibt wäre das meine Chance. Ruhe von den Eltern und endlich ein besseres Gewissen!
  • verena sagt:

    Bin ein MEGA Replay FAN und finde das Konzept umweltfreundliches Herstellungsverfahren ganz GROß!!!
    Überall versucht man umweltfreundlicher zu Leben, auch durch Kleidung! Da bin ich gern mit dabei!!!
    <3
  • Anni sagt:

    Ich bin bisher kein Raplay Fan, aber das umweltfreundlichere Verfahren ist ein absolutes Plus! Für mich auf jeden Fall ein Grund, das Label doch mal genauer unter die Lupe zu nehemn...
  • Lea sagt:

    ich muss sagen ich finde das design echt gut, jedoch bekenne ich mich als bio-fan und finde den gedanken dahinter mindestens doppelt so gut.