Lederpflege mit GlĂĽck?

Nachdem auch das Lüften nichts half, steckte ich sie heute in die Waschmaschine. Wer sich also schon immermal fragte, ob man eine Bikerjacke in die Trommel werfen darf: Ich hab's mit 60° und reichlich (!) Weichspüler gemacht. Bereut habe ich es nicht. Jetzt riecht sie normal und nichts, was vorher schon defekt war, ist kaputt gegangen. Auch die 80 Minuten Heißluft im Trockner hat das Teil gut überstanden.
Vielleicht lag es aber auch an dem GlĂĽckscent des Vorbesitzers, den ich anschlieĂźend in der Jacke fand.
Photo: JĂ©rĂ´me
Photo Credit: false

Kommentare

  • Studentenoffice sagt:

    Das man Leder in die Wschmaschine werfen kann, war nichts neues. ABER TROCKNER? Respekt, dass hätte ich nicht getan.

    Bei miesen Falten kann man leder auch BĂĽgel. Viel viel viel Dampf und auf mittlerer Hitze!


  • Horst sagt:

    Geht auch bei anderen Ledersorten, WeichspĂĽler ist wichtig...
    Shampoo zum Geschirr spĂĽlen??? Das klappt???
  • m-log sagt:

    cool! niemals hätte ich das gewagt
  • JĂ©rĂ´me sagt:

    Gerne, Kitty! Bin aber auch froh, dass es geklappt hat.
    Konstanze, mit Haarshampoo ist auch geil!! Das nehm ich, wenn mir das Geschirrspülmittel ausgeht. Noch nie hatten Gläser vorher einen so seidigen Glanz! =D
  • konstanze sagt:

    Gratuliere! Das ist ja ein sehr schönes Stück!

    Ich hab das auch schon mal riskiert, allerdings nur bei 30° und mit Haarshampoo statt Waschmittel. (Ein Tip den ich damals irgendwo in den Tiefen des Internets fand...)


    Die Lederjacke damals hats super ĂĽberstanden und den muffigen Geruch verloren.

    Die Schuhe einige Zeit später allerdings nicht...


  • kitty sagt:

    Vielen Dank für den Tipp! Ich hätte mich das sicher niemals getraut