Top Ten

Jetzt sind es zehn. Die edlen Hermessence-Düfte von Parfum-Meister Jean-Claude Ellena, die es nur in Hermès-Boutiquen zu kaufen gibt, haben mit 'Santal Massoïa' (= Sandelholz und Massoïa-Rinde) die zehnte Duftrichtung bekommen: Milchhölzer.
10. Hermessence 'Santal MassoĂŻa'
2004 begann die Schaffenphase von Parfumeur Jean-Claude Ellena für das Haus Hermès und, ich denke, jeder assoziiert mit mindestens einem Parfum aus den Leder-ummantelten Flakons eine ausdrucksstarke, aufregende Person oder ein gigantisch gut eingerichteten Salon. Unvergessen: Rose Ikebana, Osmanthe Yunnan und Paprika Brasil.
Keiner kann es besser (sagen). Jean-Claude Ellena sagt über seine neue, samtige Kreation: „Es gibt lineare und vertikale Hölzer wie etwa die Zeder, und andere, horizontale, die rund, weich und samtig sind wie Sandelholz und Massoia. Dieses Verständnis hat mich bei der Komposition dieses geheimnisvollen Dufts geleitet: Ein Duft, der einen anlockt und doch unnahbar bleibt, und in dessen herbe, fremdartige Noten von Harz und getrockneten Früchten sich vertraute Anklänge von Marmelade, Milchkonfitüre und Blüten mischen.“
Ab sofort in den Hermès-Boutiquen erhältlich, ca. 170 Euro (100ml ohne Lederfutteral). Das handgearbeitete Lederetui aus braunem Taurillon Gaucho-Leder und greigefarbenem Mysore-Ziegenleder kostet ca. 240 Euro extra.
Foto: Hermès
Photo Credit: false

Kommentare