Froher Valentinstag!

Schon lange wartete ich auf diesen Beitrag! Der heutige Valentinstag scheint mir hierfĂĽr perfekt zu sein.
Das Meisterwerk 'Der Kuss' wurde dem Künslter Gustav Klimt noch im Entstehungsjahr 1908 von der Österreichischen Galerie Belvedere abgekauft und befindet sich seither in den Räumlichkeiten des prunkvollen Anwesens. Es zeigt den Kuss zwischen zwei Liebenden und drückt die absolute Verschmelzung zweier Körper aus. So wie es eben ist, wenn man jemanden aus tiefster Seele begehrt. Diese Liebe wirkt unendlich und für alle Ewigkeiten bestimmt. Es ist eine Liebe, die auf saftigem Grün gedeiht und von Goldenem Glanz unendlich wertvoll zu sein scheint. Besonders schön ist der Aspekt des Kunsthistorikers Fiedl, der der Auffassung ist, dass die Geschlechter durch die Ornamentik in Frage gestellt sind.
Ein Kuss wird von vielen als der höchste Austausch erotischer Zuneigung betrachtet und natürlich sind diese immateriellen Kleinigkeiten die schönsten Geschenke überhaupt. Dennoch freut sich gewiss jede Frau über ein besonderes Stück Geschmeide. Erstrecht wenn es aus Gold ist und den Namen 'Étreinte', zu deutsch 'Umarmung', trägt. Die Form des Hermès-Armreifes besteht aus der Unendlichkeitsschleife und symbolisiert, wie die dargestellte Spiralförmigkeit der beiden Liebenden im Gemälde, die Ewigkeit. Durch das Material aus Gold steht es für eine absolute Glorifizierung, die ihren Höhepunkt in der mit Steinchen verzierten Oberfläche findet.
Ob nun ein Kuss, eine Umarmung oder einfach nur ein "Ich liebe Dich"... Ich hoffe, Ihr genieĂźt den Tag!
Photos: Mit herzlichen Dank an Belvedere Wien für die freundliche Betreuung und das Bildmaterial zu Gustav Klimt's "Der Kuss", 1908, Öl auf Leinwand, 180x180 cm || Hermès Armreif Étreinte / Preis auf Anfrage
Photo Credit: false

Kommentare

  • Kat sagt:

    was für ein schöner beitrag. das werk von gustav klimt ist ein große inspiration für mich und dein text ist einfach toll geschrieben!
    einen schönen valentinstag!
  • Sibel sagt:

    schön!