Beautyprodukt der Woche: Seife aus Schottland

Nach den ganzen Italien-Gedönse von Parisoffice, muss ich hier mal einen nordischen Gegenpol starten. Die Beauty-Reise geht diese Woche deswegen nach Schottland.
Wie ihr vielleicht merkt, bin ich grad ziemlich romantisch unterwegs. Mir gefällt alles, was hübsch verpackt ist, Schleifchen hat (siehe Nachthemd von Weleda vor zwei Wochen), rosé-, creme- oder pastellfarben angestrichen ist, niedlich aussieht oder zart und lieblich duftet. Ich weiß nicht, ob das jetzt nur so 'ne Phase ist? Oder ob die Sommerhormone mit mir durchgehen.
Egal. Die Produkte die ich eben entdeckt habe kommen aus Schottland. Gefunden hab ich sie im Netz unter der Website Bade-wanne (Was für ein Name!). ”Scottish Fine Soaps” ist ein Familienunternehmen, das im Jahre 1973 gegründet wurde und ihren Sitz nahe dem ländlichen Stirling hat. Die Produkte bestehen aus den wesentlichen Elementen Schottlands (öhm, Wolle, Gras, Regen ;-) ), gemischt mit den feinsten, ethisch gewonnenen Zutaten aus der ganzen Welt.
Mir gefällt die Bohème-Linie super gut. Die beinhaltet Badezusätze in Perlen oder Pulverform, eine Bodycream und das dazugehörige Parfum. Geranienöl, Bergamotte, Jasmin und Rosennuancen duften sinnlich und irgendwie auch beruhigend. Wer sich also gestresst fühlt, schnuppert 'ne Runde d'ran oder badet damit.
Ach ja, das schönste hätte ich fast vergessen: Den Körperpuder. Gerade jetzt im Sommer ideal. Er duftet nicht so aufdringlich wie ein Parfum und lässt die Haut schön schimmern.
Die Preise liegen zwischen 8 Euro und 31 Euro.
Es sind auch perfekte Mitbringsel oder Geschenke.
Fotos: beautypress
Photo Credit: false

Kommentare