Street Style des Tages

Regelmäßig zeigen wir in dieser Streetstyle-Serie gut angezogene Leute, die keine Designer-Komplettlooks tragen und trotzdem (oder gerade deswegen) modisch inspirieren.
Sofía Sanchez de Betak, Model, Art-Direktorin und Ehefrau von Fashion Show-Produzent Alexandre de Betak, unterwegs in London, auf dem Weg zur Anya Hindmarch-Show. Dort sah sie die Sommermode 2017 auf dem Laufsteg. Was man trägt, bis der Sommer da ist, zeigt sie mit diesem Übergangs-Outfit. Bei der gebürtigen Argentinierin besteht der Look aus luxuriösen Einzelteilen: Der Mantel ist von Mary Katrantzou, Pullover von Joie, Jeans von Ag Jeans, Sonnenbrille von Miu Miu und der Gürtel ist von Hermès. Das Styling kann man aber auch ohne Designer-Pieces nachstylen, denn die Basics wie Krempeljeans, Zopfstrickpullover (lässig in den Hosenbund gezupft) und Kitten-Heels hat man schon im Schrank und ein Statement-Mantel lohnt sich diesen Winter als Investition. Aber der Leo-Liebling aus dem vorletzten Winter tut es auch. Nachstyling-Schwierigkeitsstufe: 1.
Besonders sympathisch: Die nassen, ungestylten Haare. Das zeugt, trotz der smart komponierten Designerstücke, von Uneitelkeit.
Sofias Sanchez de Betak Streetstyle
Sofía Sanchez de Betak
[rev-board ids="1816104,861521,122939,185688,82180,2095270"]
Photo Credit: Catwalkpictures

Kommentare