Die 10 Gebote der Mode

Nicht nur die Religion kennt ethische Regeln für das Zusammenleben, auch in der Mode gibt es diese Grundwerte: Unsere 10 Gebote à  la mode.

Das erste Gebot

Tom Ford ist der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben ihm.

Das zweite Gebot

Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht missbrauchen: Namedropping ist ok – Fakes kaufen nicht.

Das dritte Gebot

Du sollst den Feiertag heiligen: Sonntag ist Onlineshopping-Tag.

Das vierte Gebot

Du sollst die Fashion Weeks ehren und verfolgen. Zumindest via Instagram.

If your outfit isn't on Instagram, did it really happen?

If your outfit isn’t on Instagram, did it really happen?

Das fünfte Gebot

Du sollst nicht töten, sondern zum Sterben schöne Kleidung tragen.

Das sechste Gebot

Du sollst nicht ehebrechen, nur weil eine Saison mal schlecht war.

Das siebte Gebot

Du sollst nicht stehlen. (Samples dauerhaft ausleihen zählt auch dazu.)

Das achte Gebot

Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten. Außer sie hat wirklich deinen Style kopiert (Bitch!)

Bitch stole my look!

Bitch stole my look!

Das neunte Gebot

Du sollst nicht begehren deines Nächsten Handtasche.

it pieces gucci loafer chanel streetstyle

Begehre nicht deines Nächsten It-Piece. Es gibt ja genug!

Das zehnte Gebot

Du sollst nicht begehren deines Nächsten Instagram-Caption, Front Row-Sitz, Contouring, Prada-Rabattkarte noch alles, was dein Nächster hat. Schick Blumen und freunde dich an.

 

Photo By: Catwalkpictures
8 Kommentare zu
“Die 10 Gebote der Mode”

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: