Ready to speak: Mandals

Brauchen Männer jetzt Sandalen?

Ja, sie werden in diesem Sommer ein Thema sein: Mandals, also „Sandals“ für den „Man“. Die gibt es an sich natürlich schon länger, nur erlangen sie jetzt modische Relevanz und deswegen benötigen Männersandalen auch einen hipperen, englischen Begriff.

Bei Frauen ist der Birkenstock-Hype der letzten Jahre so extrem, dass wir mittlerweile nicht mehr von einem Trend sprechen: Sie sind zum Basic im Kleiderschrank avanciert. Hat man eben, so wie Flip Flops. Es ist wie ein Song, den man zuerst hasst, dann immer wieder hört und irgendwann ist es dein neues Lieblingslied. * Gewöhnt euch also an die Mandals.

Der modebewusste Mann trägt also nun im Winter derbe Red Wing Boots und bei Hitze Birkenstocks? Ganz so weit sind die meisten Männer noch nicht. Während sich im vergangen Sommer nur die männlichen Fashionistas an Birkenstocks (meist Modell „Arizona) und ähnliche Ledersandalen trauten, könnte der Trend „Mandals“ dieses Jahr größere Kreise ziehen. Dan May, der Style Director von Mr. Porter, sagte der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung schon vergangenes Jahr: „Es ist kein modischer Fauxpas mehr, wenn ein Mann Sandalen anzieht“.

Hermés Spring/Summer 2016
Hermés Spring/Summer 2016
Dries Van Noten, Spring/Summer 2016

Hermés Spring/Summer 2016

Hermés Spring/Summer 2016

Dries Van Noten, Spring/Summer 2016

 

Klar, als Style-Director will er dem Kunden möglichst viele verschiedene Modelle schmackhaft machen. Doch nicht nur reich-und-schön Onlineshop Mr.Porter, sondern auch eher Streetswear-lastige Shops für Männer, wie zum Beispiel EndClothing, haben für den Sommer 2017 neben limitieren Sneakers jedes Birkenstock-Modell im Programm. Darunter sogar die einzig wahre Opa-Variante: Den vorne geschlossenen Boston von Birkenstock. Für den Look muss man Schneid haben, dazu überidisch schön sein und sehr stilbewusst. Dann kann man ihn als bewusstes Anti-Mode-Statement („Normcore„) tragen. Alle anderen sollten den Bosten wirklich nur als Hausschuh hernehmen. Mandals sandalen für den Mann birkenstock

Ältere Herren mit Bierbauch, unterwegs auf Mallorca, das war bisher genau die Klientel für  Sandalen. Mit weißen Socken, klar. Dazu Cargo-Hosen mit aufgesetzten Seitentaschen (so praktisch).

Das Touristen-Starter-Kit (Caution: Don’t try this at home)

Damit keine Verwechslungsgefahr besteht: Pediküre-Termin ausmachen und ein dezentes Leder-Modell wählen. Oder daran denken: Man muss nicht jeden Trend mitmachen.

Mandals für Einsteiger

 

* An dieser Stelle ein demütiger Gruß an meine trendsichere Ex-Mitbewohnerin, der ich etwa 2010 die Mitfahrt in meinem Auto aus ästhetischen Gründen untersagen wollte, weil sie Birkenstocks (Modell „Gizeh“) auf der Fahrt an den See trug.

Photo By: Birkenstock, ENDClothing
3 Kommentare zu
“Ready to speak: Mandals”
  • Hallo!

    Was soll denn daran neu sein? Ich bin jetzt 51 und trage mein Leben lang im Sommer Sandalen.

    Allerdings sagte mal ein Stilcoach zu mir: „Ein Herr von Welt besitzt solches Schuhwerk nicht.“ Na ja, Meinungen sind so verschieden wie die Menschen. Das ist ja eigentlich auch gut so.

    Beste Grüße!
    Michael

    • Lieber Michael,
      neu ist, wie geschrieben, das sie jetzt von vielen Designerimarken aus sehr hochwertigem Material angeboten werden und nicht mehr nur ein praktischer Schuh, sondern Modestatement sein können.

      Wird der Stil-Coach heute sicher auch so sehen 😉

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.