Pröbchen: Aesop Nurturing Conditioner

Was das Produkt verspricht: Die ultimative Feuchtigkeitspflege für trockenes, strapaziertes Haar oder chemisch behandeltes Haar. Verleiht Glanz, Feuchtigkeit und eine unglaubliche Geschmeidigkeit.
Mission: Meine leichte Naturkrause verlangt nach Pflege, sonst habe ich "Stroh auf dem Kopf". Angelockt von dem unvergleichbaren Duft der Aesop-Produkte (köstlich!), hoffe ich auf weiches, glänzendes Haar.
Wermutstropfen: Die Haare sind weich und griffig, der Glanz ist nicht bemerkenswert. Den größten Punktabzug gibt es für die Verpackung. Zuerst schloss der Deckel nicht mehr richtig und das Shampoo suppte so vor sich hin (kann ja mal passieren). Dann ist die Shampoo-Flasche auseinandergebrochen. Nicht beim Herunterfallen oder durch Brachialgewalt, sondern einfach beim Zusammendrücken der Flasche. „Vielleicht ist die Verpackung ja aus Bambus und total organic?“, beschwichtige mich Kathrin. Die Recherche-Ergebnisse sind leider ernüchternd und hier zu lesen.
Da steht der "Stilbruch" im Bad!
Glanzpunkt: Der Duft. Das Shampoo duftet so köstliche minzig-krautig,  dass man sich das geschmackliche Equivalent herbeisehnt.
Kostenpunkt: Aesop Nurturing Conditioner, 200 ml, 20 Euro
Photos by: Aesop, Modepilot (IB)

Kommentare