Emporio Armani: Es glitzert am Auge

Mir fallen spontan mindestens gleich fünf Gründe ein, um auch im Winter eine Sonnenbrille zu tragen: 1.) Die UV-Strahlung! Wer will schon Falten um die Augen haben? 2.) Der Coolness-Faktor. Sunglasses zum dicken Pulli oder Mantel sieht einfach verboten gut aus. 3.) Der Wind! Bei mir jedenfalls führt das ab einer bestimmten Windstärke zu tränenden Augen und das Augen-Make-up ist dahin. 4.) Man kann hinter den getönten Gläsern  so wunderbar andere Leute beobachten, ohne dass es gleich auffällt und nach anstarren aussieht. 5.) Man kann die Sonnenbrille ratz, fatz nach oben übers Haar schieben und so als Haar-Halter benutzen. (Was ich allerdings ziemlich affig finde.)

Nun gut, da ich natürlich immer nach schönen neuen Accessoires Ausschau halte und unbedingt eine neue Sonnenbrille bräuchte – da ist mir das Model aus der Kajal-Kollektion von Emporio Armani unter die Augen gekommen. Große Shield-Form (aus einem Stück gearbeitet) und breite Bügel, die mit Swarovski-Kristallen verziert sind (nicht zu viele und nicht zu wenig, wie ich finde). Die Muster sind übrigens japanisch inspiriert, wie die ganze Kajal-Kollektion. Zen auf der Sonnenbrille sozusagen.

Es glitzert in Dunkelrot:

EMPORIO_ARMANI_KAJAL_EA_4022B 5144_8D

 

… und in Hellblau:

EA_4022B 5142_8F

 

 

Fotos: PR

1 Kommentar zu “Emporio Armani: Es glitzert am Auge”

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.