Der Joan Collins ihr Beauty-Geheimnis

Die Madame hat meine Kindheit und damit auch mein Schönheitsideal mitgeprägt: Joan Collins (gut, ich kannte sie jahrelang nur unter dem Namen Alexis Colby-Carrington-Dexter). Faszinierend, wie die Gute gar nicht zu altern scheint (sie zählt mittlerweile 77 Lenze). Oder lässt sie die Kameras nicht mehr so nah ran, oder liftet sie oder nimmt sie NOCH MEHR Make up (schier unmöglich)??? Nein, es scheint, das Rätsel kann nun gelöst werden: Age®Less 15 Skin Signaling Serum von Cellex-C ist die Ursache des ewigen Jungbrunnens.
Im Pressetext heißt es: "Dieses Serum basiert auf einem hochwirksamen Phyto-Glycan ComplexTM, der gealterte Hautzellen dazu bringt, sich wie junge Zellen zu verhalten. ... Erwiesenermaßen wird der Lebenszyklus der Hautzellen durch einen molekularen Kommunikationsprozess gesteuert. Dabei empfangen die Zellen untereinander Botschaften, sich beispielsweise zu teilen oder zu reparieren. Gleichermaßen ist dieses Cell Signaling für die natürliche Kollagenproduktion und somit für die Jugendlichkeit der Haut verantwortlich. Mit zunehmendem Alter nimmt aber genau diese Kommunikation der Zellen entschieden ab, was zur Verlangsamung der Regeneration und Kollagenproduktion führt. Genau an diesem Punkt greift das Age®Less 15 Skin Signaling Serum und sorgt mit seiner einzigartigen Formel für eine verbesserte Kommunikation der Zellen und damit für Erneuerung, Verjüngung und Straffung. Erste Erfolge der aufpolsternden Pflege mit Hyaluronsäure und Antioxidantien lassen sich bei konsequenter Anwendung schon nach wenigen Wochen erkennen." So sieht's aus.
Angeblich schwören auch Julia Roberts, Uma Thurman, Cindy Crawford, Renée Zellweger und Shirley MacLaine auf das Serum. Und eben Joan Collins. Wer jetzt schreit, dass die sowieso Botox spritzt, dem sei gesagt, dass sie es nach eigener Aussage nur einmal probiert und dann die Finger davon gelassen hätte: „Ich bin Schauspielerin und brauche eine gewisse Ausstrahlung. Und die habe ich bestimmt nicht, wenn mein Gesicht starr und ausdruckslos ist.“
Das findet wohl auch Alexis Bittar, denn der US-Schmuckdesigner hat Joan Collins als Testimonial auserkoren:
Der Haken kommt jetzt: 30ml des Wundermittels kosten 250 Euro, 120ml (Sparpackung, haha!) 750 Euro.
Fotos: via Cellex-C (2); Alexis Bittar
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Ähnliche Beiträge

Kommentare

  • Tina sagt:

    Joan Collins hat sicher in den 80er Jahren was an ihrem Gesicht machen lassen, plötzlich sah sie nämlich irgendwie anders aus, so ein kleines bisschen künstlich. Das hat sich bis heute gehalten. Vielleicht trägt sie auch Perücken und zieht darunter die Gesichtshaut straff nach hinten, so wie Drag Queens? 🙂 Die tolle glatte Haut auf den Fotos kriegt man natürlich mit Photoshop hin. Aber super sieht sie trotzdem aus, das muss man sagen.
  • Olivia sagt:

    Und was ist eigentlich aus Dex Dexter geworden?
  • mainlandoffice sagt:

    ihrem mit abstand attraktivstem serien-ehemann.... tja, das wüsste ich auch mal gerne.
  • BernhardGeorge sagt:

    Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, daß sie keine Schönheits-OP machen lassen hat. Die Bilder sind natürlich auch mal hin und wieder retuschiert. Ich hab´ so einige Bilder von Ihr, da sieht man schon Ihr natürliches Alter, auch im Gesicht. Natürlich nimmt sie auch ordentlich Make-Up, dass sagt sie ja auch selbst. Sie trägt auch ´ne Perücke, ist auch nicht schlimm. Ich finde sie sieht ganz toll aus und wie sie ihr Make-Up und Ihre Kleidung einsetzt hat richtig, richtig viel Stil. Tolle Frau.
  • franken insurance sagt:

    Keisha is the best 😛
    Melissa
  • Matthias sagt:

    Auf dem Foto - ganz oben - sieht Joan Collins aber nicht wie eine 77-jährige Frau aus. Ist das ein Bild aus diesem Jahrhundert?