MBFWB 2010: Mongrels in Common

Der Zweireiher, ob f√ľr Mann oder Frau, geh√∂rt f√ľr mich zu den Hotpieces 2010! Mir pers√∂nlich steht eher die tailliert geschnittene und schmal anliegende Variante, da ich leider Gottes keinen V-K√∂rper hervorzuweisen habe.
Wer ebenfalls von diesem Schnitt angetan sein sollte, dem empfehle ich die Teile aus der Mongrels in Common Herbst/Winter 2010/2011 Kollektion. (Sind ja schlie√ülich schon ab Sp√§tsommer in den L√§den.) Aber nicht das es beim Klassiker bleiben w√ľrde. Nein, das Designerduo¬†Livia Xim√©nez Carrillo und Christine Pluess haben den Schnitt weiterentwickelt zu einem Blazerdress mit zweireihiger Knopfleiste. Die Taille bleibt und dadurch auch die weibliche Silhoutte im sonst so m√§nnergetragenen Businessteil.
Wie im Jahr zuvor pr√§sentierte das Label die aus Biozucht gewonnen und verarbeiteten Lachsh√§ute in Form von R√∂cken, Blazern und G√ľrteln. Das Leder wurde knapp verabeitet, um ein schmales Erscheinungsbild zu erzeugen. Gebrochen wurde die Optik einzig und allein durch weite und flie√üend fallende Buntfaltenhosen und Blusen aus Seide.
Schwarze Damenanz√ľge wurden kombiniert mit ockerfarbenen Oberteilen. Pudrige Stoffe wurden gl√§nzenden Materialien gegen√ľber gesetzt und lieblich wirkende Blumenprints waren der Kontrast zu k√ľhlem Leder. Die Kollektion enthielt im Gegensatz zu vielen anderen Labels keine kantig betonten Schultern und war somit eine erfrischende Wohltat.
Photos: J√©r√īme/Modepilot
Photo Credit: false

Kommentare