Die Ketten sprengen

Das ist Karl-Heinz M├╝ller.
Der Name sagt vielleicht nicht jedem was, aber bei "Bread & butter" k├Ânnte es klingeln. Die Mega-Messe f├╝r Jeans- und Streetwear findet zwei Mal im Jahr in Barcelona statt und lockt regelm├Ą├čig die Modebranche und was sonst so dazu geh├Ârt an:
Das ist soweit nichts Neues. Was aber einige nicht wissen: Vor seiner Karriere als Messe-Guru hat Karl-Heinz M├╝ller in den 90ern auf der K├Âlner Ehrenstra├če einen der deutschlandweit besten L├Ąden f├╝r Streetwear betrieben, 14 oz. hie├č das Ganze. Mit dem Umzug der Bread & butter von K├Âln nach Berlin (und dann eben nach Barcelona) war mit dem Shop dann leider irgendwann Essig.
Aber weil Kalle im Herzen immer noch Einzelh├Ąndler ist, will er am 17. Juli wieder einen Laden aufmachen. Soll wieder 14 oz. hei├čen, steht aber diesmal in Berlin, genauer Neue Sch├Ânhauser Stra├če. Und k├Ânnte mit einem Markenmisch von Nudie ├╝ber Parkvogel bis Cacharel richtig gut werden. Und ich bin froh, dass sich immer wieder Leute die M├╝he machen, gegen das Ketten-Einerlei anzuk├Ąmpfen und auf gute Multimarkenkonzepte setzen. Bitte mehr davon, ich kaufe da gerne ein!!!
Fotos: Bread & butter
Photo Credit: false

Kommentare

  • Fenke sagt:

    ach schade - die ehrenstra├če k├Ânnte mal wieder ein wenig frisches blut gebrauchen... das kettern-einerlei macht sich n├Ąmlich da auch immer breiter.
  • milanoffice sagt:

    stimmt, ganz schlimm. Ich hatte mal gehofft, dass sich das st├Ąrker in die seitenstra├čen + belgisches viertel verlagert, aber richtig viel tut sich da auch nicht.