MATCHESFASHION.COM - UK

Paris Premiere 1: die Rückkehr von Branquinho

Da haben wir sie also wieder, Véronique Branquinho – dank finanzieller Unterstützung des italienischen Produzenten Gibo konnte sie ihre dreijährige Pause beenden und zeigt nun wieder unter ihrem Namen. Das ist ja erst mal positiv.
Zur Kollektion: da kommt nun nichts Überraschendes – eher gewohnt Schlichtes, Tragbares. Gülden startet es, einfache schwarze Kombis sind natürlich dabei, Kleider und Röcke, teils bodenlang, aus fließenden Stoffen (sie steht diesmal auf schulterfrei), Kastenjacken und wie bei vielen Designern: Ringel. Gut gefallen mir die Hemdblusen mit weitem Armausschnitt, insbedsondere zum bodenlangen Hosenrock. Alles wirkt noch ein bisschen weniger streng, relaxter, als wir es sonst von Branquinho kennen. Aber so insgesamt fehlt mir leider ein bisschen der Pfiff. Alles gut, alles schön, aber mehr auch nicht.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: catwalkpictures.com

1 Kommentar zu “Paris Premiere 1: die Rückkehr von Branquinho”

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.