Tag Kultur

Statt Kaschmir und Seide: Kleidung aus Lotos

Myanmar. Hier machte ich zwei Wochen Urlaub, so richtig Urlaub: kein Handy, kein Internet. Ich lernte für mich neue Handwerksformen kennen, wie das Herstellen von Geschirr aus Bambus-Spänen und Rosshaar mit Lack aus dem Malarbar-Lackbaum. Und ich lernte ein neues Garn kennen: gezwirbelt aus Fasern des Lotosblumen-Stengels. Lotosfasern-Spinnen Pfahlhütte im Inle Lake: Eine Dame ritzt eine Handvoll Lotosstengel (die Wasserpflanze stammt direkt aus dem See drumherum) ein, bricht sie ab

Weiterlesen…

Loulou de la Falaise wird heute beerdigt

Heute wird Loulou de la Falaise in Paris in der Kirche St. Roch beerdigt. Die Muse und Accessoires-Designerin von Yves Saint Laurent, eine treue Begleiterin des Designers, war am Samstag – wie bereits mehrfach im Netz verbreitet – im Alter von nur 63 Jahren nach langer Krankheit verstorben. Pierre Bergé, der Partners Yves Saint Laurents, hat auf seiner Website nur dieses Bild oben gepostet. Es sagt alles. Bergé und die

Weiterlesen…

Appetithappen

Fotograf Rankin bringt sein eigenes Magazin heraus. Am 17. November geht The Hunger an den Start und erscheint dann zwei Mal jährlich. Und es wird natürlich um einen Misch aus Mode, Lifestyle und Kunst gehen, mit Fotostrecken und Artikeln zu ebendiesen Bereichen und Interviews mit großen Kreativen (Bildmaterial haben wir leider noch nicht vorliegen, daher nur ein aktuelles Rankin-Werk oben). Die Online-Übersetzung wird mit The Hunger TV lanciert. Und wer

Weiterlesen…

Schön schräg

Naht verrutscht: Bei Dior sorgt jetzt der deutsche Künstler Anselm Reyle für modische Neu-Interpretationen: Er lässt das Steppnaht-Muster der Tussi-Tasche ‚Lady Dior‘ schräg verlaufen – damit stellt er nicht unbedingt eine Gesellschaft und ihre Codes in Frage, aber ein paar Neu-Kundinnen dürfte er für das französische Haus damit gewinnen… Tasche ‚Lady Dior‘ klassisch (l.) und von Anselm Reyle (r.) Es war die Dior-Vizechefin und LVMH-Erbin Delphine Arnault, die Anselm Reyle

Weiterlesen…

Auch das ist ein Hermès Tuch

Denkt man an Hermès dann fallen einem Sattel ein und Pferdeaccessoires und natürlich die Kelly etc. Das Ganze bürgerliche Zeugs halt für die Damen aus den feinen Vierteln. Aber der Pariser Traditionssattler ist ja seit Jahren bemüht, sein Image weiter zu verjüngen und diese Hermès-Tücher würde ich mir sofort sichern. Designer dieser wilden Graffities ist Kongo (mit ordentlichen Namen Cyril Phan), ein schon in die Jahre gekommener französischer Sprayer, der es

Weiterlesen…

Baptiste Giabiconi: „Showtime“

Auf das inoffizielle Gesangsdebüt folgt das offizielle: Hier ist Baptiste Giabiconis erstes Musikvideo, wofür das bestbezahlte Männermodell tief in Karl Lagerfelds Schmuckschatulle griff… [youtube g0HzshUOwR8] „Showtime“, der neue Song von Model Baptiste Giabiconi Aktueller Lesetipp dazu: Baptiste Giabiconi im Interview „Monteur, Model, Muse, Musiker“ in der heutigen Welt am Sonntag.

Viktor & Rolf in Düsseldorf

Düsseldorf. Gestern Abend eröffnete das Modedesigner-Duo Viktor & Rolf ihre „Dolls“-Ausstellung im NRW-Forum. In die 70 Zentimeter großen Porzellanpuppen (handgemacht in Belgien), in Viktor & Rolf-Mode gekleidet, konnte man sich bereits 2008 in einer Londoner Gallerie verlieben. Jetzt bis 28. Februar 2010 in NRWs Hauptstadt. Viktor (Horsting) & Rolf (Snoeren) Ich traf die beiden im Foyer des NRW-Forums bevor sie zum „Dialog“ mit Vogue-Chefredakteurin Christiane Arp und Werner Lippert vom NRW-Forum in

Weiterlesen…

Es hat mir keine Ruhe gelassen

Ich wollte schon im Artikel vorher unbedingt alte Bilder von Farida zeigen. Nun habe ich ein paar gefunden: Alle von Jean-Paul Goude im Buch „So far, so Goude“ von Assouline Fotos: Jean-Paul Goude im Buch „So far so Goude“