Tag Herbst/Winter 2012/13

Streetstyle: Schick in Blame

Ich finde es immer gut, wenn deutsche Designer bei der Fashionweek auch ihr eigenes Rolemodel werden. Hier sehen wir die Berliner Designerin Sonja Hodzode vom Label Blame in einem Lederrock aus der aktuellen Winterkollektion, den sie mit einem gelben Strasspulli aus dem letzten Winter kombiniert. Schaut spitze aus, oder? Warum hat die eigentlich noch keiner der Online-Händler im Angebot? Foto: Barbara Markert  

Label to watch: Gertrude

Es muss nicht immer Moncler sein. Die französische Firma Gertrude macht auch recht nette Daunenjacken und man läuft dann nicht rum wie Tausend andere auch. Gertrude klingt ja ziemlich deutsch und mich wunderte es, dass es den Namen auch in Frankreich gibt. Wie man das wohl aussprechen mag. Görtrüde??? Egal. Getrude ist eine kleine und feine Kollektion an Daunenjacken, die auf modische Aspekte großen Wert legt und mit sanften Farben

Weiterlesen…

Gucci: Luxus-Shopping im Internet

Was war das Teuerste, das ihr online für Bekleidung ausgegeben habt? Und, was war das Teuerste, das ihr jemals in einer Boutique auf einen Schlag bezahlt habt? Ich vermute, dass Generation X mehr in der Boutique und Generation Y (geboren Ende der Siebzigerjahre bis Mitte der Neunzigerjahre) mehr online gelassen hat. Modepilot ist ja so ein XY-Blog. Also X hätte vielleicht schon das Geld sich ein Outfit für 2000 Euro zu

Weiterlesen…

Herbstfarben

Carven Sweater – 400 € Okay, ich habe zwar gesagt, dass ich in Zukunft erstmal meine ganze Kohle in meinen Personaltrainer stecken und dann – nach erreichtem Body-Ziel – nur noch eine Jeans und ein simples T-Shirt tragen möchte, aber ob ich das nun wirklich durchhalten werde, fange ich bereits jetzt zu bezweifeln an. Denn soeben habe ich mich nochmal durch meine Lieblinge unter den Online Shops geklickt und dabei meine

Weiterlesen…

Streetstyle: Eyecatcher Schuhe

Schwarz im Sommer zu Tragen ist für mich eine Einstellungssache. Wer immer Schwarz trägt, wird es auch im Sommer nicht aufgegeben, aber ich plädiere für bunte Farben, wenn es warm ist. Endlich kann man die mal anziehen. Dieses Model allerdings beschränkt den Farbtuper auf die Schuhe, die aus der letzten Winterkollektion von Prada stammen. Und das schaut auch wieder gut aus. Foto: Barbara Markert

Trend: Versuch’s mal mit Gemütlichkeit

In unserer Shopping-Rubrik „We Select“ habe ich zum Ferienende ein Outfit in Casual-Wear gerade hoch geladen. Denn ich bin noch gar nicht auf Business-Modus à la High Heels und hohen Hacken eingestellt. Lassen wir den kommenden Winter und seine Mode doch etwas locker-lässig und gemütlich angehen. Das ist auch ein Trend, der durchaus auf dem Catwalk diesmal zu sehen war. Und ich spreche hier klar nicht vom Grunge-Look, sondern von einfach

Weiterlesen…

Haute Couture – die letzten Großen

Hier kommt wie versprochen noch der letzte Teil zur Haute Couture Woche mit den Schauen der „großen“ Häuser, die noch nicht abgefeiert wurden. Los geht’s. 1. Giambattista Valli: Der hat sich Porzellan-Manufakturen als Inspiration genommen und heraus kam eine Kollektion voller Lieblichkeit. Der letzte Part ist Meissen gewidmet und die bestickten Blumen sehen aus wie auf dem Porzellan. Eine wie immer sehr romantisch und auch eher klassische anmutende Kollektion. 2.

Weiterlesen…

Noch ein bisschen Haute Couture

Hier fehlen noch einige Haute Couture Besprechungen, die ich nun kurz in zwei Posts noch abfeiern möchte. Ich beginne mit den „jüngeren“ Designern. Iris van Herpen: Sie ziert auch aktuell unseren Header. Die Holländerin scheint ein bisschen vernünftiger zu werden, ohne dabei ihrem Stil untreu zu werden. Noch immer sind ihre Kleider teilweise besser im Museum aufgehoben denn auf einer Party, aber es gibt inzwischen auch so manche Stücke, die

Weiterlesen…

Haute Couture Frisuren bei Gaultier

Die Kollektion war erneut mal wieder sehr Jean-Paul Gaultier schaut zurück auf seine Errungenschaften. Daher konzentriere ich mich hier mal auf die Frisuren, denn die waren der Bringer. 1. Leo-Haare 2. Waffel mit Softeis Super, oder? Fotos: Catwalkpictures

Haute Couture: Dior

Ich habe mich ein bisschen gedrückt um Dior, weil ich es erst ein bisschen setzen lassen wollte. Und das war auch gut so, denn nach mehreren Draufblicken habe ich meine Meinung geändert. Raf Simons hatte als Thema vier Kontinente, nicht 5, sondern nur 4 Kontinte. Und aus diesen Kontinenten nahm er typische Kleidungsstile und übersetzte sie in eine Dior Haute Couture Kollektion. Das ist erstmal ein interessanter Ansatz. Auf den

Weiterlesen…