Tag dior

Dior: eine gute Interims-Kollektion

Ein Designer-Star geht, ein anderer Designer-Star soll angeblich kommen und der, der dazwischen das Haus bestellen muss, ist deshalb nicht zu beneiden. Bill Gaytten, einst rechte Hand von Galliano, kennt das Haus und seine DNA. So ist ihm bei Dior das gelungen, was er bei Galliano nicht schaffte, eine ordentlich Übergangskollektion abzuliefern. Die Sommerkollektion Dior 2012 liefert keinerlei Überraschungen, aber gutes Handwerk. Diors Markenzeichen, voluminöse Röcke sind manigfaltig in steifen

Weiterlesen…

Breaking News: Dior suspendiert John Galliano

Jetzt wurden die Gerüchte vom Modehaus Dior bestätigt: Der Chefdesigner John Galliano ist erst mal von seiner Arbeit suspendiert. Angeblich äußerte sich der Designer gestern Abend einem Paar gegenüber antisemitisch. Galliano weist den Vorwurf von sich. Diors CEO Sidney Toledano sagt: „Bei Christian Dior wird Antisemitismus oder Rassismus nicht toleriert.“ John Galliano, Dior-Show für Sommer 2011 Zeit und Sleek wissen mehr über den Vorfall im jüdischen Viertel Marais. Hier weiterlesen

Weiterlesen…

Politik und Mode: die neue Symbiose

Die Kombi zwischen Politik und Mode scheint gerade voll im Kommen zu sein. Da will Frédéric Mitterand dem angeschlagenen Modehaus Lacroix helfen (wir berichteten), dann lädt der japanische Modedesigner Issey Miyake den US-Präsidenten Barak Obama zum Jahrestag des Hiroshima-Bombenabwurfs ein und erzeugt bei sich daheim einen Skandal, Carla Bruni-Sarkozy zickt erst in ihrem Heimatland beim G8-Gipfel rum, um dann strahlend im weißen Dior-Kleid auf dem Nationalfeiertag alle Kameras auf sich

Weiterlesen…

Dior – Ausstatter der Regierung?

Weil Carla Bruni ständig in Dior bei offiziellen Auftritten eine gute Figur macht, schmeißen sich nun auch andere Regierungsmitglieder der Sarkozy-Regierung in dem Label in Schale. Hier sehen wir die Kultusministerin Christine Albanel in Dior bei ihrem Auftritt in Cannes. Foto: Dior

Ready-to-speak: Chain-heels

Das Modephänomen Schmuck-Couture 2008/2009 badarf weiterer Begriffe. Finden Schmuckelemente doch nicht nur auf Lanvin-Kleidern und Jacobs-Kragen statt, sondern auch auf Taschen (Prada, Gucci, Michael Teperson) und eben auf Schuhen – in allen Varianten: aufgenähte Swarovski-Steinchen, perlenbesetzte Federn um den Knöchel (Roger Vivier) und aufwendig geschmückte Absätze. Nieten, Kristallsteine und Pailletten verzierten bislang den 10-Zentimeter-Absatz aus Leder oder Satin. Jetzt – mit den Cruise-Collections beginnend – sind es Ketten. Chain-heels:   Kette

Weiterlesen…